#25Jahre – 52 Gesichter der Insel Rügen

Die Gesichter, die die Insel prägen.
Die Gesichter, die die Insel prägen.

Rügen – für Berliner ein Katzensprung und daher gern mal als Wochenend-ausflugsziel genutzt. Aber nun kommt Rügen auch nach Berlin. In einer authentischen Ausstellung in der Berliner Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern zeigt die Insel ihr Gesicht. Um genauer zu sein: es sind 52 Gesichter, die davon berichten, wie die Menschen auf Rügen, Ummanz und Hiddensee die gesellschaftliche Wende erlebt haben. Wie war ihr Leben in der DDR – an der unsichtbaren Mauer, die Ostsee hieß? Und wie ging es im neuen, vereinten Deutschland für sie weiter?

Fotografen, Autoren und "Protagonisten" eröffneten die Ausstellung in der Landesvertretung.
Fotografen, Autoren und „Protagonisten“ eröffneten die Ausstellung in der Landesvertretung.

Die Fotografin Christiane Burwitz und der Filmemacher Stefan Pocha haben sie getroffen: Plattdänzer und Plattschnacker, Ureinwohner und Neurüganer, Künstler, Mitgestalter, Fischer und viele weitere einzigartige Menschen, die auf Rügen Wurzeln geschlagen haben. In den von Holger Vonberg aufgeschriebenen Geschichten geht es um Heimat, um Wandel und Kontraste, um Träume und Hoffnungen, um Ängste und neue Chancen, die sich mit der Deutschen Einheit auftaten. Entstanden sind so 52 ganz persönliche Interviews, von denen unter dem Hashtag #25Jahre im gesamten Jahr 2015 wöchentlich ein Video in den sozialen Medien veröffentlicht wurde.

Die Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern In den Ministergärten 3. Fotos: Erich Grönke
Die Landesvertretung von Mecklenburg-Vorpommern In den Ministergärten 3.
Fotos: Erich Grönke

Das Projekt geht nun mit einer Wanderausstellung auf Tour. Gezeigt werden die Insulaner und ihre Biographien in 52 großformatigen Porträts und zugehörigen Videos. Nach der Premiere auf der Insel macht die Ausstellung jetzt in der Berliner Landesvertretung Station. Hier kann man noch bis zum 23. September Menschen kennenlernen, die in den letzten 25 Jahren jeder auf seine Weise mit Herzblut und Tatkraft die Insel geprägt haben.

Die Ausstellung ist vom 13. bis zum 23. September montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.