Fotos aus dem Tacheles

TACHELES - Die Geschichte des ehemaligen Kunsthauses in Fotografien von Stefan Schilling.
TACHELES – Die Geschichte des ehemaligen Kunsthauses in Fotografien von Stefan Schilling.

Fotografien aus dem ehemaligen Kunsthaus Tacheles sind ab dem 23. März in einer Ausstellung in der Volkshochschule (VHS) Berlin-Mitte zu sehen.

Das selbstbestimmte Kunsthaus Tacheles bestand zwischen 1990 und 2012. Es nutzte einen durch Besetzung vor dem Abriss geretteten Teil eines ehemaligen Kaufhauses (die Friedrichstraßenpassage) und die angrenzende Freifläche, welche sich bis zur Friedrichstraße erstreckte. So gab es verschiedenste künstlerische Werkstätten, ein Kino, einen Tanzclub, ein Theater, Ateliers und Ausstellungsflächen. Auch viele Konzerte und Aufführungen – vor allem der Alternativkultur – machten das Haus weltberühmt.

Stefan Schilling fotografierte über Jahre das Leben im und um das Kunsthaus und war selbst als Künstler, Siebdrucker und Kurator dort tätig. Sein Bildband: „TACHELES – Die Geschichte des ehemaligen Kunsthauses in Fotografien von Stefan Schilling“ ist kürzlich in der EDITION BRAUS erschienen. Ein Großteil der in der Ausstellung gezeigten Bilder sind aus diesem Buch.

 Ausstellungseröffnung mit dem Künstler:

Donnerstag, 23.03.2017, 18 Uhr, VHS Mitte, Linienstr. 162, Raum 1.12 

Die Ausstellung ist vom 23.03. bis 30.06. 2017 während der Öffnungszeiten der VHS zu sehen:
Mo–Fr: 9–20 Uhr (nicht in den Ferien)