Herr Minister, auf ein Wort!

Angela Merkel schreibt Autogramme beim Tag der offenen Tür. Foto: dpa
Angela Merkel schreibt Autogramme beim Tag der offenen Tür.
Foto: dpa

Die Bundesregierung öffnet ihre Türen – na ja, jedenfalls einige. Am kommenden Wochenende laden das Bundeskanzleramt, das Presse- und Informationsamt und die Bundesministerien wieder zu einem Besuch ein. Dass das gerade zum gleichen Termin wie die Lange Nacht der Museen stattfindet, hat hoffentlich nichts zu bedeuten…

Jahr für Jahr nutzen jedenfalls hunderttausende Besucher die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Bundesregierung zu werfen. Ein kostenloser Shuttleservice ermöglicht dabei den Besuch aller beteiligten Häuser.

Im Bundespresseamt gibt es die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Themen bei Experten zu informieren. Ganz gleich, ob es dabei um bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bildungs- und Aufstiegschancen, unternehmerische Initiativen oder gesellschaftliches Engagement geht.

Viele Kabinettsmitglieder und ihre Staatssekretäre freuen sich auch wieder auf die Gelegenheit, mit den Gästen ins Gespräch zu kommen: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Innenminister Thomas de Maizière, Justizminister Heiko Maas, Finanzminister Wolfgang Schäuble, Gesundheitsminister Hermann Gröhe, Bildungsministerin Johanna Wanka und viele andere werden dabei sein.

Durch das Informations- und Unterhaltungsprogramm kann man sich einen Eindruck vom politischen Berlin verschaffen. Es gibt wohl auch die Möglichkeit, einen Blick in das Ministerbüro zu werfen und Mitarbeiter berichten über ihren Arbeitsalltag.

Tipp: Die Sicherheitsvorkehrungen im Bundeskanzleramt entsprechen denen auf Flughäfen. Auf Verlangen müssen Personalausweis oder Reisepass vorgezeigt werden. Auf große Taschen oder ähnliches sollte man verzichten.

Wann: 27. und 28. August 2016