Kooperation zwischen Nationalgalerie und 50Hertz

Mit dem Rundgang 50Hertz widmet sich die Nationalgalerie Künstlerinnen und Künstlern, die kürzlich ihr Studium absolviert haben und erste Schritte in den Kunstbetrieb unternehmen. Bis 2019 präsentiert eine jährliche Sommerausstellung Abschlussarbeiten, die an den Kunsthochschulen in Berlin, Hamburg und Leipzig entstanden sind.

Eine Videoinstallation von Emma Adler.

„Rundgang 50Hertz“ ist der Auftakt einer neuen Ausstellungsreihe, die junge Positionen zeitgenössischer Kunst fördert und der Öffentlichkeit vorstellt. Im Rahmen der Kooperation der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin mit dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz werden über einen Zeitraum von drei Jahren Abschlussarbeiten aus Kunsthochschulen in Berlin, Hamburg und Leipzig gezeigt. Ort der vierwöchigen Ausstellungen ist eine von raumlaborberlin gestaltete, flexible Architektur im Firmensitz von 50Hertz.

Die Arbeiten der Künstlerinnen werden in einem Pavillon von 50Hertz ausgestellt.

Die Mitglieder der Jury, bestehend aus Rosa Barba (Künstlerin), Katharina Herrmann (Arbeitsdirektorin, 50Hertz), Joachim Jäger (Leiter der Neuen Nationalgalerie) und Gabriele Knapstein (Leiterin des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin), wählten nach Recherchen an den Kunsthochschulen in Berlin, Hamburg und Leipzig und aus einer Longlist von 20 Positionen vier Künstlerinnen aus: Emma Adler (geb. 1980 in Besch, 2015 Meisterschülerinabschluss an der Kunsthochschule Weißensee), Asana Fujikawa (geb. 1981 in Tokio, Japan, 2016 Masterabschluss an der HFBK Hamburg), Susanne Keichel (geb. 1981 in Dresden, 2016 Meisterschülerinabschluss an der HGB Leipzig) und Cosima zu Knyphausen (geb. 1988 in Houston, Texas, USA, 2017 Diplom an der HGB Leipzig).
Die Ausstellung wird von einer Publikation begleitet.


Rundgang 50Hertz

Eine Ausstellungsreihe junger Kunst der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit 50Hertz

  • 19. Juli – 13. August 2017
  • Di – So von 11 – 18 Uhr

50Hertz sitzt mit rund 650 Mitarbeitern seit einem knappen Jahr in seiner neuen Unternehmenszentrale mitten in MITTE.  Als neuer Teil der Europacity Berlin hat 50Hertz den Anspruch, im sich entwickelnden Stadtquartier am Hauptbahnhof auch Akzente zu setzen.  Neben der Kooperation mit dem benachbarten Museum für Gegenwart im Hamburger Bahnhof erläutert ein öffentlich zugänglicher Bereich Besuchern die Aufgaben eines Übertragungsnetzbetreibers und die Herausforderungen der Energiewende.