NeuHouse am Checkpoint Charlie

Visualisierung des geplanten Projektes Neuhouse am Checkpoint Charlie.
Visualisierung des geplanten Projektes Neuhouse am Checkpoint Charlie.

In Mitte wird weiterhin gebaut. Neuestes Projekt ist eine moderne Wohnbebauung aus der Feder der Architekten Gewers Pudewill. Mit NeuHouse werden ab dem kommenden Jahr insgesamt 75 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten auf einer weitgehend brachliegenden Fläche im ehemaligen Zeitungsviertel geschaffen. Das Objekt nahe dem Checkpoint Charlie wird exklusiv von der David Borck Immobiliengesellschaft vertrieben und ist ein Mix aus kompakten Cityapartments und großzügigen Wohnungen sowie aus renoviertem Alt- und modernem Neubau.

Im historischen Teil des Projekts, einem Baudenkmal an der Enckestraße, das 1847/48 in direkter Nachbarschaft zur neuen Sternwarte errichtet wurde und das denkmalgerecht saniert wird, entstehen 14 Wohnungen. Auf dem Dach des Altbaus „schwebt“ ein zweiseitig gläsernes Penthaus, das von den Architekten als verbindendes Element geplant wurde. 61 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten werden im Neubau errichtet, der als Beitrag zur Stadtreparatur mit dem Baudenkmal ein geschlossenes Ensemble rund um den neu geschaffenen, grünen Innenhof bildet.

Der Showroom im ehemaligen Hotel Bogota. Immobiliengesellschaft David Borck
Der Showroom im ehemaligen Hotel Bogota. Immobiliengesellschaft David Borck

Wer sich das Projekt vorab ansehen will: Hinter der historischen Fassade des denkmalgeschützten ehemaligen Hotel Bogota in der Schlüterstraße gibt es seit einigen Tagen einen Showroom, in dem man sich mittels moderner Visualisierungstechniken eine Vorstellung von geplanten Neubau-Projekten verschaffen kann. Hier wird das exklusiv von  der Immobiliengesellschaft David Borck vermarktete Neubauprojekt NeuHouse präsentiert.  Realisiert wird Neuhouse von der Stadtgrund Bauträger GmbH, einer Tochtergesellschaft der Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH.

Der Bundestagsabgeordnete Gröhler (l.) bei der Showroom Besichtigung
Der Bundestagsabgeordnete Gröhler (l.) bei der Showroom Besichtigung

Bundestagsabgeordneter Klaus-Dieter Gröhler lobte das Projekt: „Die steigende Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt bekommen wir nur durch Neubau, Sanierung und Revitalisierung in den Griff“, sagte er im Rahmen der Eröffnung des Showrooms.

Im Showroom kann man schon Bodenbeläge oder Armaturen aussuchen.
Im Showroom kann man schon Bodenbeläge oder Armaturen aussuchen.