Radialkomödie im Theater unterm Turm

„Die Präsidentinnen“ heißt ein neues Stück, das im November im Theater Unterm Turm aufgeführt wird. Werner Schwab schuf mit seinen „Präsidentinnen“ einen Klassiker über die Abgründe des Kleinbürgertums und man sagt, das Stück zähle zu den aufregendsten, skurrilsten und komischsten Theatertexten der Gegenwart.

In seinem Theaterstück versammelt Werner Schwab drei fromme Kloputzfrauen, aus denen das fatale Gemisch aus Glaube, Liebe, Hoffnung heraussprudelt wie eine Kloake der Sehnsüchte. Drei Putzfrauen, die sich in den bis zur Zerfleischung forcierten Rausch aus Religiösität, Geilheit und Kleinbürgermuff schrauben. Sie träumen, schwadronieren, phantasieren, krakeelen sich aus ihrem verunglückten Dasein heraus, befreien sich von ihrem Weltekel und schwingen sich auf zu Herrscherinnen des Universums.

Termine:
Freitag, 10.11.2017, um 20 Uhr
Samstag, 11.11.2017, um 19 Uhr
Freitag, 08.12.2017, um 20 Uhr


Das Theater Unterm Turm ist ein kleines privates Theater, welches seinen Spielort in der Düsseldorfer Straße 2 hat. Um dorthin zu gelangen, muss man den Frisör-Salon von Monika Uecker betreten, vorbei an polierten Spiegeln, Frisierstühlen, Farbtuben und Pflegeprodukten, dann gelangt man in das eigentliche Theater. Somit wird am Abend der Frisör zum Theaterfoyer. Am 1. November wird das siebenjährige Bestehen mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.