Raum für Kunst und Kultur

Vier Künstlerinnen aus Berlin und Brandenburg stellen ihre Werke derzeit im Myer’s Hotel aus.

In der Nähe des Alexanderplatzes steht das Myer’s Hotel für Kunst und Kultur. Die bereits vierte Ausstellung in diesem Jahr läuft noch bis zum 24. September und vereint in „IV – W. Poesie der Farben“ die Werke von gleich vier Künstlerinnen aus Berlin und Brandenburg. Barbara Butzke, Christiane Grasse, Gabriele Hiller und Juliane vonna Schönhauser zeigen eine Auswahl ihrer Arbeiten in dem denkmalgeschützten, ehemaligen Wohngebäude aus dem 19. Jahrhundert, das heute mit 51 Zimmern in allen Kategorien aufwartet.

MITTE bitte! besucht das Hotel zur Interssage.

Im Laufe der Jahre ist hier ein wahres Kleinod an kunstvoller Poesie mit Skulpturen und stilgerechtem Interieur entstanden, das den passenden Rahmen für die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen und Präsentationen bietet. Außerdem wird die Salonkultur mit Lesungen gepflegt. Ob die Kunstausstellungen in der Galerie, die Skulpturenausstellung der Galerie Flierl im Garten und dem romantischen Eingangshof, Lesungen oder Konzerte – hier erlebt man die Kunst in allen Nuancen.

Sascha Hilliger, Projekt Manager des Myer’s: „Wir wollen Künstlern die Möglichkeit bieten, ihre Werke einem interessierten Publikum näherzubringen und geben der Kunst, der Kleinkunst und dem kulturellen Genuss so ein schönes Ambiente und einen angemessenen Raum.“

Wir von MITTE bitte! werden das Myer’s Hotel Berlin anlässlich der INTERSSAGE der aktuellen Ausstellung  am 11. September besuchen und gleichzeitig die neue Herbstausgabe von MITTE bitte!  präsentieren.

INTERSSAGE „IV – W. Poesie der Farben“
11.09.2017, ab 18:30 Uhr
Eintritt frei nach Anmeldung

www.myershotel.de