Roncalli: Tradition zu Weihnachten

Der Roncalli Weihnachtscircus im Tempodrom.
Foto: Kai Heimberg

Weihnachten ohne Roncalli in Berlin – einfach undenkbar. Zum 14. Mal wird der Circus zur Weihnachtszeit dafür sorgen, dass nicht nur Kinderherzen beim Anblick des festlich geschmückten Tempodroms höherschlagen. In diesem Jahr wird Beatbox-Akrobat Robert Wicke mit seiner charmanten, manchmal auch frechen Comedy begeistern und eine neue Dimension des Hörens entstehen lassen.

Clown Carillon sorgt für den Humor.
Foto: Circus Roncalli

Und natürlich darf die berühmte Roncalli-Poesie nicht fehlen. Dafür sorgt Clown „Carillon“ aus Italien. Wenn Paolo Casanova alias Carillon auf seinem Hochrad in die Manege rollt, wird seine Umgebung für die Dauer seiner Darbietung zum poetischen Mikrokosmos. Nebel steigt auf, schillernde Seifenblasen erscheinen aus dem Nichts und Blumen verwandeln sich in bunten Regen. Balance auf einem Halbmond gibt es mit dem Duo Pykhov aus Moskau. Ihre Mondsichel ist an den Spitzen nur durch ein dünnes Drahtseil verbunden.

Seit über 40 Jahren kümmert sich Circusdirektor Bernhard Paul mit viel Herz darum, Circus-Tradition am Laufen zu halten. Bereits über die Hälfte seines Lebens widmet er sich der Aufgabe, mit seiner Vision eines besonderen Circus, Poesie ins Leben der Menschen zu bringen. Stets auf der Suche nach Neuem freut sich Bernhard Paul auch in diesem Jahr wieder, Highlights im Tempodrom präsentieren zu können.

Es ist zur Tradition geworden dabei zu sein, wenn sich das Tempodrom außen und innen festlich geschmückt präsentiert, mit allem, wonach das sehnsüchtige Weihnachtsherz verlangt. Einmal im Jahr darf das Tempodrom genau das. Hier kann es seine Verwandlungsfähigkeit zeigen, bevor dann Artisten und Clowns großartige Momente mit ihrer Kunst in der Manege erschaffen.


14. Original RONCALLI  Weihnachtscircus
16.12.2017 – 02.01.2018 Tempodrom
Premiere; Samstag, 16.12.2017 um 19 Uhr
Tickets