Umweltfestival am Brandenburger Tor

Infostände vermitteln Wissenswertes.

Am kommenden Sonntag verwandeln über 200 Aussteller die Straße des 17. Juni zum 22. Mal in eine große ökologische Erlebnismeile.

 

Auch der NABU ist dabei.

Unter dem Motto „Biologischer Landbau – gut für uns und gut für‘s Klima“ präsentiert das UMWELTFESTIVAL gemeinsam mit rund 250 Ausstellern Konzepte und Projekte zum Themenschwerpunkt. Darüber hinaus präsentieren die Aussteller Innovationen und Ideen zum Natur- und Umweltschutz zu nachhaltiger Mobilität, ökologischem Bauen, Ressourceneffizienz oder Energiesparmaßnahmen, nachhaltigem Tourismus, gesunder Ernährung, fairem Handel sowie umweltfreundlichen Dienstleistungen und Produkten.

Ebenso vielseitig wie das Informationsangebot ist auch das Rahmenprogramm des UMWELTFESTIVALs. Für jeden ist hier etwas dabei. Dazu gehören politische Diskussionen, Livemusik, Straßentheater und Mitmachaktionen für Groß und Klein. Auf der Festivalmeile können sich die Besucher wieder auf gesunde, gentechnikfreie und schmackhafte Leckereien freuen. Denn hier bieten die Biobauern und Caterer ein vielfältiges Angebot aus ökologischer Produktion.

Wie geht umweltfreundliche Verpackung?
Fotos: Umweltfestival

Auch die Kampagne „Berlin-nimmt-Rücksicht“, die seit 2012 für gegenseitige Rücksichtnahme und die Vermeidung von Verkehrsunfällen wirbt, ist wieder Teil des großen Umweltfestivals und wird mit eigenem Informationsstand vor Ort sein.

Organisiert wird das UMWELTFESTIVAL von der GRÜNEN LIGA Berlin.

Umweltfestival
11. Juni 2017, 11–19 Uhr
Zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule