Winterwelt am Potsdamer Platz

Zur Eröffnung wurde das blaue Band durchtrennt.
Zur Eröffnung wurde das blaue Band durchtrennt.

Berlin wird zum Wintersportgebiet: Seit letztem Freitag lockt Europas größte mobile Rodelbahn im Rahmen der „13. Winterwelt am Potsdamer Platz“ wieder zu rasanten Abfahrten mit Blick auf das Brandenburger Tor. Auch die Eislaufbahn, auf der die Großen ihre Runden drehen, Kinder kostenlosen Unterricht nehmen und sich zur Wahl des Eissternchens 2017 qualifizieren können, öffnet wieder. Um Präzision geht es dagegen an der Eisstockbahn, die von Gruppen bis zu 10 Personen kostenlos nach Anmeldung genutzt werden kann.

Viele Gäste testeten das gastronomische Angebot in der Schmankerl-Hütte.
Viele Gäste testeten das gastronomische Angebot in der Schmankerl-Hütte.

Die gemütliche Seite des Wintersports darf natürlich auch bei der 13. Winterwelt am Potsdamer Platz nicht fehlen. Daher bietet die Bergmann eventgastronomie in ihren zwei Hütten täglich von 10 bis 24 Uhr (Freitag & Samstag bis 1 Uhr) original österreichische Leckerbissen in alpenländischer Atmosphäre. 230 Sitzplätze stehen in der Schmankerl Hütt‘n zur Verfügung, die aus original österreichischem Hüttenholz extra für die Winterwelt gebaut wurde. Bei Brettljause, Obazda, Saftgulasch, Kasnocken, Geselchtes, Frittatensuppe, Kaiserschmarrn, Germknödel, Sachertorte oder Apfelstrudel lässt es sich täglich ab 19 Uhr bei DJ-Musik feiern wie im Skiurlaub. Auch Weihnachtsfeiern mit der Firma oder mit Freunden und Kollegen sind hier möglich. Bei der Après-Ski-Party darf natürlich auch getanzt und gesungen werden. Wer urige alpenländische Gemütlichkeit auf kleinem Raum für maximal 60 Personen sucht, findet sie in der Salzburger Stiegl Alm am Potsdamer Platz. 

Die Rodelbahn ist ein Anziehungspunkt für Groß und Klein.
Die Rodelbahn ist ein Anziehungspunkt für Groß und Klein.

Zur Eröffnung am Freitag begrüßte Veranstalter Arnold Bergmann unter anderem auch den Stadtrat von Berlin-Mitte, Carsten Spallek.
Mittendrin und dabei mit MITTE bitte!
Fotos: MiPhotography by Erich Grönke
www.mitte-bitte.de