2. Dezember 2022
Vor der Erneuerung: Außenansicht des Märkischen Museums © Stadtmuseum Berlin, Foto: Michael Setzpfandt

Erneuerung: Museum schließt für drei Jahre

Bis zum 30. Dezember 2022 ist das Märkische Museum noch für das Publikum geöffnet, dann schließt das Stammhaus der Stiftung Stadtmuseum Berlin für eine umfangreiche Erneuerung. Letzte Gelegenheit, das denkmalgeschützte Gebäude am Märkischen Ufer zu besichtigen – und das bei freiem Eintritt im ganzen Dezember!

Das Märkische Museum im Köllnischen Park mit dem weithin sichtbaren Turm wurde vom Architekten Ludwig Hoffmann entworfen und 1908 als damals hochmodernes Museum eröffnet. Es war das erste speziell als Stadtmuseum konzipierte Gebäude der Welt. Nun wird das in die Jahre gekommene Haus saniert und umfassend modernisiert, um in einigen Jahren nach der Erneuerung als zeitgemäßes Stadtmuseum für die Berliner und Touristen wieder zu eröffnen.

In den vergangenen Jahren wurde bereits damit begonnen, das Märkische Museum für das 21. Jahrhundert fit zu machen. Dazu gehörte neben vielfältigen Sonderausstellungen und Präsentationen auch eine vollständig überarbeitete Dauerausstellung zur Berliner Geschichte. Im Zuge der im Masterplan 2025 formulierten programmatischen Vision für das „Stadtmuseum der Zukunft“ wird seit Mai 2022 die obere Ebene des Märkischen Museums mit den [Werk]Räumen bespielt. Diese laden dazu ein, die Planungen für das „Stadtmuseum der Zukunft“ kennenzulernen und Ideen mitzuentwickeln.

Während der Schließzeit des Märkischen Museums werden Schätze des Stadtmuseums Berlin in Ausstellungen anderer Institutionen zugänglich gemacht. So bereichern aktuell zwölf herausragende Werke der klassischen Moderne die Dauerausstellung der Berlinischen Galerie zum Thema „Kunst in Berlin 1880–1980“. Zudem werden voraussichtlich ab Frühjahr 2023 die mechanischen Musikinstrumente aus dem Märkischen Museum in einer Kooperation mit dem Museum Pankow in dessen Räumen präsentiert.

Museums- und Kreativquartier am Köllnischen Park

Bereits vor der Neueröffnung des Märkischen Museums wird das Stadtmuseum Berlin im gegenüberliegenden ehemaligen Marinehaus einen neuen Standort eröffnen. Zusammen werden die beiden Häuser das Herzstück eines neuen, lebendigen Museums- und Kreativquartiers am Köllnischen Park bilden.  Auch der bisher gesperrte Turm des Märkischen Museums wird dann dauerhaft fürs Publikum zugänglich sein. Während das sanierte Märkische Museum Räume für eine Dauerausstellung zur Geschichte Berlins, für Sonderausstellungen sowie für Vermittlungs- und Beteiligungsangebote bieten wird, werden im Marinehaus Werkstätten, Arbeitsräume, Ateliers für Kulturschaffende, Veranstaltungsräume, Präsentations- und Kommunikationsflächen sowie ein erweitertes gastronomisches Angebot zur Verfügung stehen. Im Quartier werden verschiedene fachliche und künstlerische Disziplinen kombiniert und neu gemischt – gemeinsam mit der Stadtgesellschaft, Partner:innen und der Nachbarschaft werden so Impulse entstehen, um die Stadt neu zu (er)leben, zu verstehen und aktiv mitzugestalten.

Vor der Erneuerung: Außenansicht des Märkischen Museums © Stadtmuseum Berlin, Foto: Michael Setzpfandt
Außenansicht des Märkischen Museums.
© Stadtmuseum Berlin / Michael Setzpfandt

Schon jetzt entwickelt und testet das Stadtmuseum Berlin Möglichkeiten für das künftige Märkische Museum. In Kooperation mit dem Master-Studiengang Sound Studies and Sonic Arts der Universität der Künste (UdK) wird die zentral im Gebäude gelegene Große Halle kreativ auf ihre Akustik getestet. Unter dem Titel „Sounding the Museum“ entwickeln Studierende Audio-Arbeiten. Die Ergebnisse lassen sich in den ersten beiden Dezemberwochen als Klang-Installation in der Großen Halle erfahren.

Als Dankeschön für die langjährige Treue und als Geschenk an die Berliner und die Gäste der Stadt lädt das Stadtmuseum Berlin den ganzen Dezember hindurch dazu ein, das Märkische Museum bei freiem Eintritt ein letztes Mal vor der Schließung zu besuchen. An den Dezembersonntagen 2022 wird zudem im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsprogramms adventliche Musik vom Turm des Gebäudes erklingen.


Märkisches Museum | Am Köllnischen Park 5 | 10179 Berlin

Alle anderen Museen der Museen der Stiftung Stadtmuseum Berlin sind während der Schließzeit des Märkischen Museums weiterhin geöffnet. Dazu zählen die Ausstellung BERLIN GLOBAL im Humboldt Forum, die Museen Ephraim-Palais, Nikolaikirche und Knoblauchhaus im Nikolaiviertel sowie ab Beginn der neuen Saison im März 2023 das Museumsdorf Düppel.