1. Oktober 2020

Museums- und Kreativquartier am Köllnischen Park

Das Märkische Museum und das benachbarte Marinehaus werden zukünftig eine Einheit bilden und das Herzstück eines neuen Museums- und Kreativquartiers am Köllnischen Park sein. Das Marinehaus als Aktivitätenzentrum und Stadtlabor erweitert die Angebote um neue öffentlichkeitswirksame Formate, in denen Museum, freie Szene und andere Akteure zusammen denken und arbeiten und wo Partizipation das zentrale Leitmotiv ist.

Das Gesamtprojekt „Museums- und Kreativquartier am Köllnischen Park“ beinhaltet die Neukonzeptionierung und Sanierung des Märkischen Museums sowie den Umbau und die Herrichtung des Marinehauses und ist Teil der Zukunftsstrategie von Paul Spies für das Stadtmuseum Berlin. Es wird aus Mitteln des Bundes, des Landes Berlin und der DKLB-Stiftung finanziert.

In einem von der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH durchgeführten Wettbewerb haben sich 14 Architekturbüros mit Ihren Entwürfen für das Teilprojekt „Umbau und Herrichtung Marinehaus“ beworben. Die Auswahl der Preisträger ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung der Zukunftsstrategie.