24. Oktober 2021

Erster Kongress für Sozialen Konsum

Wie kann dem wachsenden globalen Ungleichgewicht und dem Wunsch nach mehr Gerechtigkeit in der Welt begegnet werden – ohne die Aufgabe von gewohnten Lebensstandards? Kann Konsum die Welt verbessern?

Das Social Impact Unternehmen share richtet den 1. Kongress für sozialen Konsum in Berlin aus und redet Klartext. Los geht es am 5. Oktober 2021 mit Keynotes und Paneltalks, bei denen die Debatte über eine neue, positive und sinnstiftende Art von Konsum im Fokus steht.

Mit Spaß zum Umdenken motivieren

share verwandelt den Veranstaltungsort, einen ehemaligen „Konsum“ an der Jannowitzbrücke in BerlinMitte, in das Goldene Haus, einen kreativen Pop-up Space: Keynotes, Talks, Konzerte, Live-Streetart und vieles mehr rund um Social Consumption, Social Impact und Social Lifestyle. Dr. Sebastian Stricker, Gründer und Geschäftsführer von share, will Gesellschaftswandel und Vergnügen verbinden: „Wir wollen zum Umdenken motivieren. Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit neuen Impulsen und Spaß bei der Sache.“ Kostenlose Anmeldung hier.


"Konsum verbessert die Welt", sagen die Veranstalter.
Debattiert wird auf dem Kongress über richtiges Konsumieren.
Grafik: share

Programm:

Freitag, 8. Oktober: Konsum und Gesellschaft – Paneltalks mit Gründer:innen und Lesungen von Tom Bresemann und Reformbühne Heim & Welt.

Samstag, 9. Oktober: Schachboxen – das ist selbst in Berlin was Neues. Boxen und anschließend eine Runde Schach. Das geht zusammen – wie Konsum und sozial.

Montag, 11. Oktober: Stand-up-Comedy mit Passun Azhand und Erika Ratcliffe, die die heiteren Seiten des Konsums beleuchten.

Dienstag, 12. Oktober: MC Fitti, Bas Boettcher und Tom Bresemann zu: Was macht Sprache mit Konsum?

Mittwoch, 13. Oktober: Konsum hilft. Am Marktplatz zeigen Brands wie Lycka, Everdrop oder The Female Company wie das geht.

Donnerstag, 14. Oktober: Mode hilft – wenn sie fair ist. Fashion Show mit Melisa Minca.

Samstag, 16. Oktober: Tanz, Kunst und Modekonsum mit Agan Harahap, Frédéric Schwilden und EyeCandy.

Montag, 18. Oktober: Film ab! In Kooperation mit dem Deutschen Filmpreis.

Die Anmeldung zu den Events erfolgt über Eventbrite – natürlich kostenlos.