17. Juni 2024
Marx-Engels-Forum

Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forum

Am Dienstag, 20. Juni 2023, findet die Bürger-Informationsveranstaltung zur Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forum statt. Ab 18 Uhr erläutert das Architektenteam den aktuellen Stand der Planung. Im Fokus stehen die Gestaltung des Spreeufers und die künftige Freizeitnutzung in den randlichen Baumhainen. Erläutert wird zudem das Konzept zum geplanten nachhaltigen Umgang mit dem Regenwasser und nächste Schritte im laufenden Planungsprozess.

Nach dem Abschluss des freiraumplanerischen Wettbewerbs 2021 sind die Planungen zur Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forum weiter vorangeschritten: Die Vorplanung wurde abgeschlossen. Im Rahmen dessen wurde der Siegerentwurf aus dem freiraumplanerischen Wettbewerb insbesondere auf seine Umsetzbarkeit geprüft, konkretisiert und weiterentwickelt. Die Überarbeitungshinweise der Wettbewerbsjury fanden dabei ebenso Berücksichtigung wie die Anregungen der Bürger aus den vorangegangenen Beteiligungsformaten.

Termin: Informationsveranstaltung zur Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forums
Datum: Dienstag, 20. Juni 2023
Uhrzeit: 18 Uhr, Einlass ab 17:45 Uhr
Ort: Stadtwerkstatt, Karl-Liebknecht-Str. 11, 10178 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten unter service@gruen-berlin.de.

Teilnehmer:

  • Anke Wünnecke, Referatsleitung Freiraumplanung und Stadtgrün, SenMVKU
  • Ole Hartmann, Bereichsleitung Projekte Freiraum / Infrastruktur, Grün Berlin GmbH
  • Alexander Bölk, Projektleitung, RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten (RMPSL)
Hintergrund

Die Weiterentwicklung des bedeutenden Berliner Freiraums zwischen Rotem Rathaus, Karl-Liebknecht-Straße, Nikolaiviertel, Spreeufer, Spandauer Straße und Fernsehturm hat seit der Wiedervereinigung zu zahlreichen, oft kontrovers geführten Debatten geführt, die 2015 in einen Dialogprozess mit der Stadtgesellschaft überführt wurden. Auf Basis der partizipativ entwickelten „10 Bürgerleitlinien zur künftigen Entwicklung des Rathausforums“ wurde 2021 ein internationaler landschaftsarchitektonischer Wettbewerb für die Freiraumgestaltung durchgeführt und im August abgeschlossen.

Der vom Preisgericht mit dem ersten Platz ausgezeichnete Entwurf von RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten entspricht den Anforderungen an eine lebendige und kreative Metropole und trägt dazu bei, dass die Berliner Mitte attraktiver und klimarobust wird. Für ein verbessertes Mikroklima soll viel Grün entstehen: mit Bäumen, die Schatten spenden, mit Wasser, das zur Kühlung beiträgt, aber auch mit Versickerungsflächen und einem innovativen Regenwassermanagement im Sinne der Schwammstadt.

Der Bereich vor dem Roten Rathaus bietet darüber hinaus mit einem „Forum für Demokratie“ Raum für das Engagement der Bürger. Auf einer freien Fläche mit Blick auf das Rote Rathaus können unterschiedliche Veranstaltungen im Rahmen dieses neu geschaffenen Ortes stattfinden.

Der Siegerentwurf sieht eine prägnante freiräumliche Figur vor, die in Form eines zentralen Bandes die denkmalgeschützten Bereiche des Rathausforums mit dem Marx-Engels-Forum verbindet und mit einem grünen Freitreppenbereich am Spreeufer endet. Auch Sport- und Spielplätze für alle Altersgruppen sind im Entwurf in den seitlichen, baumbestandenen Bereichen vorgesehen.