Von Praunheim in den Kammerspielen

Jeder Idiot hat eine Oma, nur ich nicht von Rosa von Praunheim.
Foto: Arno Declair arno@iworld.de

Anlässlich seines 75. Geburtstages versucht Rosa von Praunheim, das Unmögliche möglich zu machen: sein Leben in einen Theaterabend zu stecken. Ensemblemitglied Božidar Kocevski wird sich zusammen mit dem Musiker Heiner Bomhard auf die Reise durch ein bewegtes Leben machen, das von Sexualität genauso geprägt ist wie von der ständigen Angst, am Abgrund zu stehen. Angefangen bei der Kindheit und ersten Abenteuern in New York und Los Angeles, wird es Wiederbegegnungen der ganz eigenen Art mit Lotti Huber und Tante Luzi genauso geben wie mit Rosas Mutter.

In frech-frivolen Songs mit Titeln wie Kleiner Penis, Analverkehr oder Sex After Death wird es nicht nur um vordergründige Provokation gehen, sondern immer auch um die Verletzlichkeit und bevorstehende Endlichkeit nach 75 lebhaften Probejahren, Träume in die Realität zu verpflanzen.


Zum 75. Geburtstag von Rosa von Praunheim
Jeder Idiot hat eine Oma, nur ich nicht
von Rosa von Praunheim
Regie: Rosa von Praunheim

Uraufführung am Sonntag, den 21. Januar, um 19 Uhr in den Kammerspielen. Im Anschluss ab 21.30 Uhr Karaokeparty in der Bar.
Wieder am Fr., 26. Januar und am Do., 15. Februar