16. Juni 2024
Kunst im Karton in den Gerichtshöfen

Kunstmesse: „Kunst im Karton“

„Kunst im Karton“ lädt auch in diesem Jahr wieder alle Kunstinteressierten in die Weddinger Gerichtshöfe zu einer kleinen, aber feinen vorweihnachtlichen Verkaufsausstellung ein. Zwei Tage lang präsentieren 23 Künstler aus Berlin und Brandenburg ausgewählte Arbeiten im historisch-industriellen Ambiente. Dabei reicht das Spektrum von Malerei, Zeichnungen, Grafik und Fotografie über Mixed-Media-Collagen bis zu Plastiken und avantgardistischer Objektkunst. Start ist der 29.11.2023 um 16 Uhr. Das Besondere: Der Fokus auf kleine erlesene Formate und nachhaltige Materialien für die Ausstellungshängung. Plastik ist hier nicht erwünscht. Deshalb kümmern sich die Ausstellenden selbst um geeignete Obst- und Gemüsekisten aus recycelter Pappe, die ihrer Kunst als Rahmen dienen. Dass alle Kartonagen im einheitlichen Format von 40 x 30 cm gehalten sind, verleiht dem Ganzen einen besonderen Reiz.

2023 gab es so viele Bewerbungen wie nie zuvor: Die fünfköpfige Jury, bestehend aus den drei Vorständinnen des Trägervereins Kunst in den Gerichtshöfen e.V., Andrea Wallgren, Kate Schneider und Eva Sörensen, sowie dem Marketingexperten Andre Bornhuse und der Kulturredakteurin Gunhild Flöter, hatten es nicht leicht, eine Auswahl zu treffen. Entscheidende Kriterien waren Originalität, Eigenständigkeit und Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen. Viele Teilnehmer sind in diesem Jahr das erste Mal dabei.

Wertvolles entdecken und erwerben

Hinter jedem der ausgestellten Kunstwerke – sei es auch noch so klein – steckt eine persönliche Geschichte und individuelle Arbeit. Und doch bieten die Teilnehmenden ihre Werke exklusiv im Rahmen von „Kunst im Karton“ zu sehr attraktiven Preisen bis maximal € 250 an. Alle Kunstinteressierten sind herzlich willkommen, in 276 Kartons Kunst zu entdecken und ihre Favoriten zu erwerben. Für die vorweihnachtliche Stimmung wird eine kleine Bar eröffnet, die die Besucher mit Glühwein, Punsch und Adventsgebäck versorgt.

Kunst im Karton am 29. und 30.11.2023, jeweils von 16.00 – 22.00 Uhr

Wo: Gerichtshöfe Wedding, Zugang wahlweise über Gerichtstr. 12/13 oder Wiesenstr. 62, Aufgang 3, 3. OG, barrierefrei

ÖPNV: S-Bhf. Wedding (Ringbahn), S-Bhf. Humboldthain, U-Bhf. Wedding (U6), Busse M 27, 247

Eintritt: Es wird um eine Spende von € 1 gebeten.


 Über die Gerichtshöfe

Bereits 1983 mieteten sich die ersten Künstler in den damals leerstehenden Räumen der um 1912 erbauten, ehemaligen „Industriestätte Nord“ an der Berliner Gerichtsstraße ein. Der vierstöckige Gebäudekomplex mit seinen großen Fenstern, den kostbaren, glasierten Ziegeln und elektrischen Aufzügen ist bis heute fast vollständig erhalten geblieben. Seit knapp 30 Jahren wird hier künstlerisch gearbeitet, mittlerweile ist in den Gerichtshöfen eines der größten Kunstquartiere Deutschlands entstanden. Dabei haben offene Ateliers, Kulturveranstaltungen und -messen von Anfang an Tradition.

Foto: Kunst in den Gerichtshöfen e.V.