20. Mai 2024
Kristalle funkeln von Swarovski.

Swarovski und Gaultier sorgen für neues Funkeln im Palast

Berlins neues Show-Juwel heißt FALLING | IN LOVE. Mit annähernd 14 Millionen Produktionsbudget wird es nicht nur die teuerste, sondern auch die funkelndste und glänzendste Grand Show aller Zeiten. Wie das? Aufgrund einer außergewöhnlichen Kooperation mit Swarovski können Stardesigner Jean Paul GAULTIER und das Kreativteam des Friedrichstadt-Palastes aus dem Vollen schöpfen.

Unglaubliche 100 Millionen Kristalle in allen Schliffen und Farben stellt Swarovski für Bühnenbild und Kostüme zur Verfügung. Auch weltweit betrachtet ist dieser faszinierende Kristallrausch im Live-Entertainment ein neuer Rekord. So werden 280 der 550 Kostüme von GAULTIER mit präzise geschliffenen Kristallen in verschiedenen Größen, Farben und Formen versehen. Auch im Bühnenbild kreieren 650 Kilogramm Kristalle ihre Magie auf der größten Theaterbühne der Welt. Die Kristallelemente des Sets umfassen unter anderem einen kristallinen Baum und funkelnde Äste in einem Crystal Garden, einen Kristall-Teich sowie riesige Blütenelemente mit Kristall.

„And the Oscar-Vorhang goes to – Palast Berlin!”

Ein wahres Meisterwerk der Gestaltung sind die insgesamt über drei Kilometer langen Kristallfäden (Kristallstrands), die über der Bühne von FALLING | IN LOVE schweben werden. Sie entstammen Elementen eines vormaligen Swarovski Oscar-Vorhangs aus Los Angeles. Für die kommende Grand Show werden die Kristallstrands der Oscars zu einem neuen Design zusammengesetzt. Mit dieser Wiederverwertung bekräftigen Swarovski und der Palast ihren Nachhaltigkeitsanspruch und setzen ein Zeichen für ökologisches Bewusstsein in der Entertainment-Branche.

Die Zusammenarbeit zwischen Jean Paul GAULTIER, Palast und Swarovski ist ein Glücksfall für alle drei Partner. Das 1895 in Österreich gegründete Unternehmen entwirft und produziert Kristalle in einzigartiger Qualität und Handwerkskunst. Seit Monaten bereiteten Teams im österreichischen Wattens, dem Stammsitz von Swarovski, und im Palast in Berlin von Hand Abermillionen von Kristallen für die verschiedenen Kostüm- und Set-Designs der neuen Grand Show vor.

Berndt Schmidt, Intendant des Palastes und Produzent der neuen Grand Show: „Noch einmal mit Jean Paul GAULTIER arbeiten zu dürfen, ist ein Geschenk und eine Auszeichnung. Die Kooperation mit Swarovski macht das Ganze zu einem Glücksfall. Wir spüren bei Swarovski die Leidenschaft für die Kunst. Sie versuchen, alles möglich zu machen. Wir baden in einer unfassbaren Fülle wunderschöner Kristalle. All das wird unseren Gästen zeigen, ja, diese Zeiten sind eine Herausforderung, wir scheinen zu fallen, aber wenn wir die Kurve kriegen, fallen wir in ein Meer aus Liebe, Farben und Funkeln.“

 

 

Titelfoto: FALLING | IN LOVE Bühnenbildanimation.
Foto: Friedrichstadt-Palast