4. Dezember 2021

Alive mit Technik aus Kreuzberg

Das mehrfach ausgezeichnete Berliner IoT-Unternehmen HUM Systems hat vor kurzem eine echte Revolution für das vernetzte, sensorgetriebene intelligente Zuhause präsentiert: Die Smart Living Station Livy Alive.  Sie kombiniert zahlreiche Sensoren in einem einzigen Gerät mit hochwertiger Kamera, Lautsprecher und LEDs.

Potenzielle Gefahren wie giftiges Kohlenmonoxid und Rauchentwicklung, aber auch seltsame Geräusche oder Einbrüche – und in naher Zukunft zudem Stürze gebrechlicher Personen oder Hilferufe – werden über die hochsensiblen smarten Sensoren erfasst und als solche erkannt.  Dann lösen sie einen stillen oder hörbaren Alarm aus, der zusätzlich per App und Handy dem eigenen Netzwerk gemeldet wird. Das kann dann sofort aktiv werden. Um die Lage noch besser einzuschätzen, können die Alarmierten über den Video-Livestream und das 2-Wege-Audiosystem des Livy Alive direkt mit den Betroffenen im Raum in Kontakt treten und interagieren.

„In jahrelanger Tüftelarbeit unserer Ingenieure haben wir es geschafft, alle relevanten Sensoren, die dabei helfen, das Leben und den Alltag zu erleichtern, in einem einzigen Produkt zu kombinieren“, erklärte Diplom-Informatiker Ali Reza Humanfar, Gründer und CEO von HUM Systems, auf dem Launch-Event in Kreuzberg.

Livy Alive fügt sich elegant ins heimische Ambiente ein.
Livy Alive fügt sich elegant ins heimische Ambiente ein.
Fotos: HUM Systems

Der „Squircle“ (eine Wortmischung aus Square, zu Deutsch Quadrat, und Circle, Kreis) kann einfach an die Decke oder Wand montiert werden, so dass er praktisch keinen Platz einnimmt. Die verspiegelte Abdeckung auf der Vorderseite reflektiert den Wohnraum, passt sich also farblich an und fügt sich elegant ins heimische Ambiente ein, während der graue Stoffbezug am Rand warm und wohnlich wirkt. So nimmt man das installierte Gerät kaum wahr. Es kann jedoch sicht- und hörbar auf sich aufmerksam machen, wenn sein Einsatz gefragt ist. Dafür sorgen LEDs an der transluzenten Rückseite und ein hochwertiger Lautsprecher mit brillanter Tonqualität plus Sirene für Notfälle.

Technologie auf Top-Niveau

Zu den ausgefeilten leistungsstarken Komponenten der Smart Living Station designed in Berlin gehören auch eine präzise Radar-Technologie für die Anwesenheitserkennung, ein kombinierter Luftsensor für alle wichtigen Luftwerte sowie Licht- und Lärmsensoren für Umgebungswerte. Bei Erreichen von Schwellwerten schickt Livy Alive Hinweise und Empfehlungen aufs Smartphone, um ein gesundes Raumklima zu gewährleisten. Ein ausführlicher Überblick der Messungen wird in der Livy App zusammenfassend visualisiert.

Livy Alive erkennt auch das akustische Signal von bestehenden Rauchmeldern in der Wohnung, springt an und benachrichtigt die ausgewählten Community-Mitglieder via Livy App. Dank 8-MP-Kamera mit Nachtsichtsensoren und 180°-Superweitwinkel-Objektiv bietet Livy Alive darüber hinaus Tag und Nacht gestochen scharfe Bilder in Echtzeit und eine Rundumübersicht, die keine Ecke ausspart. Im Alarmfall zeichnet das Gerät Videosequenzen automatisch auf. Aus Datenschutzgründen werden diese Aufzeichnungen verschlüsselt übermittelt und in einer Cloud auf Servern innerhalb deutscher Grenzen für 30 Tage gespeichert und anschließend gelöscht.

Selbst bei Blackouts ständig „alive“

Was passiert bei einem Strom- oder Internetausfall? Hier macht Livy Alive seinem Namen alle Ehre und zeigt sich selbst bei Netzstörungen quicklebendig! Mithilfe des Batterie- und LTE-Backups bleibt Livy Alive bis zu drei Wochen auch ohne Internet und Stromverbindung aktiv. „Livy Alive kann hören, fühlen, sehen und sprechen – je nachdem, was in der persönlichen Lebensrealität gewünscht ist. Die Nutzer  und deren Individualität stehen stets im Mittelpunkt. Sie entscheiden, welche Features aktiviert werden sollen“, betont Reza Humanfar und fasst zusammen: „Livy Alive macht das Leben komfortabler, sicherer, nimmt Stress und Sorgen, steigert so die Lebensqualität und stärkt zugleich das gesellschaftliche Miteinander. Die Interaktionsmöglichkeit innerhalb der eigenen Community vermittelt gerade auch älteren Personen Schutz und Geborgenheit und eröffnet ihnen mehr Selbstständigkeit und längere Autonomie in den eigenen vier Wänden.“

Technische Daten

– 8-MP-Kamera, 180°-Super-Weitwinkel-Objektiv inkl. Nachtsicht
– 24-GHz-Radar für Bewegungs- und Präsenzerkennung
– Kombinierter Luftsensor VOC, CO2, °C, %rH & Pa
– CO-Sensor
– Sprach- und Tonerkennung
– Lichtsensor und RGB-LEDs
– Lautsprecher (90 dB)
– 2.4-/5-GHz-Wi-Fi, LTE Cat 4, Bluetooth 5, Zigbee & Thread
– Fester Stromanschluss für Backup-Batterien

Wer dieses hochwertige Gerät gern ausprobieren möchte, wird im Fachhandel fündig oder sollte bei unserem Adventskalender mitmachen.

 

Enthält Werbung.