24. Oktober 2021
Eine neue Dauerausstellung wird im Mitte Museum gezeigt.

Geschichte von Mitte in neuer Dauerausstellung

Eine neue Dauerausstellung hat das Mitte Museum vorbereitet. Unter dem Titel „Gewachsen auf Sand. Geschichte(n) mitten in Berlin“ werden in den Ausstellungsräumen bekannte und weniger bekannte Aspekte aus Geschichte und Gegenwart des Bezirks Berlin-Mitte präsentiert. Der Titel der Ausstellung spielt auf den märkischen Sand an und auf die Gebrüder Boateng, die Fußballstars („gewachsen auf Beton“), die unweit des Mitte Museums im Wedding aufwuchsen.

Die Ausstellung untersucht Veränderungen des Bezirks Berlin-Mitte durch die Jahrhunderte und thematisiert urbane Visionen und Katastrophen, die Kultur und Gesellschaft prägten und prägen. Sie zeigt auf, wie jeweilige Machtkonstellationen den Stadtraum geformt haben und wie Planungen der Stadt verhandelt werden. Auch Bürgerproteste sind Bestandteile der Ausstellung, die Beispiele aus Stadtplanung, Stadtgesellschaft und Stadtkultur der letzten 250 Jahre versammelt. Ausgewählte Objekte aus drei Jahrhunderten, aus der umfangreichen Sammlung des Mitte Museums, bilden die Ausgangspunkte der Erzählungen in den unterschiedlich gestalteten farbigen Räumen.

Das Mitte Museum hat die Ausstellung seit zwei Jahren erarbeitet. Sie wurde gemeinsam mit der neuen Außengestaltung und dem neuen Internetauftritt zusammen mit „h neun Berlin. Büro für Wissensarchitekturen“ realisiert. Auch die Geschichte des Gebäudes und die der Samm­lung werden in einem neugeschaffenen Bereich thematisiert und vorgestellt.

Um die Dauerausstellung trotz der Pandemiebeschränkungen der Öffentlichkeit präsentieren zu können, werden auf der neuen Website des Museums erste Impressionen gezeigt. Für den 16. Mai, dem Internationalen Museumstag 2021, erarbeitet das Museum aktuell einen umfangreichen virtuellen Rundgang, der ab dann ebenfalls über die museumseigene Website abgerufen werden kann.

Museum

Die Geschichte des Mitte Museums erzählt auch die Geschichte der Stadt.  Aus der Bezirksgebietsreform 2001, die das Zusammenwachsen einstiger im Ost- und Westteil der Stadt liegender Bezirke bedeutete, ging das Mitte Museum 2004 aus dem ehemaligen Museum Mitte, dem Heimatmuseum Tiergarten und dem Heimatmuseum Wedding hervor. Eine der Kernaufgaben eines Museums ist das Ausstellen. Sonderausstellungen finden im Haus in der Pankstraße als auch im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin (aktuell geschlossen), statt.

Mitte Museum
Pankstraße 47
13357 Berlin