9. August 2022
Jugend musiziert bei den Young Euro Classic

Jugendorchesterfestival im Konzerthaus Berlin

Am 5. August 2022 läutet Young Euro Classic 17 Tage Festival im Konzerthaus Berlin ein: Mit dem National Youth Orchestra of the USA unter der Leitung von Daniel Harding und mit Alisa Weilerstein als Solistin bietet das weltweit wichtigste Jugendorchesterfestival einen hochkarätigen Auftakt – in Anwesenheit der Regierenden Berliner Bürgermeisterin Franziska Giffey, der diesjährigen Schirmherrin von Young Euro Classic. Bis zum 21. August präsentieren sich Ensembles aus der ganzen Welt mit klassischer und zeitgenössischer internationaler Orchestermusik. Die Werte Europas, die seit jeher das Kernthema das Festivals sind, klingen angesichts der aktuellen Weltlage mit: Ganz besonders mit dem Auftritt des Youth Symphony Orchestra of Ukraine (10.8.) unter der Leitung von Oksana Lyniv und dem Western Balkans Youth Orchestra (14.8.) setzt das Festival ein Zeichen für ein friedliches Miteinander.

„Nicht ohne Grund ist das Motto des Festivals Hier spielt die Zukunft: Wir müssen heute die Plattformen für kulturellen Austausch und Bildung schaffen, damit die nächste Generation an einem besseren Morgen arbeiten kann“, so Dr. Gabriele Minz (Gesamtleitung Young Euro Classic). „Wir haben die Verantwortung, in ihre Talente und ihre Träume zu investieren.“

„Die großen Besetzungen, mit denen viele Jugendorchester dieses Jahr zu Young Euro Classic zurückkehren, setzen ein bekenntnishaftes Signal des Optimismus und des Vertrauens in die Kultur, vor allem die klassische Musik, als menschenverbindendes Element unseres zivilen Miteinanders“, so Prof. Dr. Dieter Rexroth (Künstlerischer Leiter Young Euro Classic). „Das spätromantische Kernrepertoire hat ebenso seinen Platz im Programm wie die innovativen Programme kleinerer Ensembles wie dem O/Modernt New Generation Orchestra, das die zweite Orchester-Residency bei Young Euro Classic mit seiner bewährten Mischung aus Fantasie und Exzellenz bestreiten wird.“

Neu und nachhaltig – Highlights bei Young Euro Classic
Jugend musiziert bei den Young Euro Classic
Jugend musiziert bei den Young Euro Classic
Foto: Kai Bienert MUTESOUVENIR

Nach zwei pandemiebedingt modifizierten Ausgaben kehrt das Jugendorchesterfestival mit nationalen Jugendorchestern – u.a. aus Portugal, Italien, der Türkei und den Niederlanden –, mit großen Besetzungen, lang vermissten Symphonien und vielen Highlights zurück. So wird am 10.8. das Youth Symphony Orchestra of Ukraine unter der Leitung von Oksana Lyniv spielen. Ein ebenso wichtiges Statement für kulturellen Austausch in Krisenzeiten ist das Young Euro Classic-Debüt des Western Balkans Youth Orchestra (14.8.), dessen Mitglieder aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien stammen und unter der Leitung von Orchestergründer Desar Sulejmani auftreten. Das britische Chineke! Junior Orchestra tritt erstmalig außerhalb des Vereinigten Königreichs auf und beweist sich als emanzipatorische Plattform für People of Color und Diversität in der Klassik (11.8.). Ein transatlantisches Debüt gibt am 19.8. das Orquesta Nacional Juvenil de Uruguay-Sodre. Ein einzigartiges und einmaliges Programm lässt das Bundesjazzorchester am 20.8., angeleitet von Starjazzer Michael Gibbs, u.a. mit Liedern von Billie Holiday erklingen.

Neu für das Jugendorchesterfestival ist ein Residency-Programm, das neben einem Education-Format auch zwei Konzertabende beinhaltet. Orchestra in Residence 2022 ist das O/Modernt New Generation Orchestra unter der Leitung von Hugo Ticciati. Im Mittelpunkt der Konzerte stehen interkulturelle Begegnungen: Musik der Sinti und Roma trifft auf Bearbeitungen von Bartók und Brahms (13.8.), der Jazz von Miles Davis auf Werke von Josquin des Préz (15.8.).

Next Generation für die Jüngsten
Beim Jugendorchesterfestival geht es auch um den Nachwuchs.
Beim Jugendorchesterfestival geht es auch um den Nachwuchs.
Foto: Lars Reimann

Der jüngste Nachwuchs steht am Kindertag (14.8.) im Programm von NEXT GENERATION im Mittelpunkt. Kinderkonzerte und Workshops laden zum Entdecken, Gestalten und Mitwirken ein. Das Ensemble Quillo erweckt das Stück „Mopitu – Eine kleine Elefantengeschichte“ zum Leben (für Kinder ab 3 Jahren). Das Kinderkonzert „Nils Holgerssons musikalische Reise um die Welt“ (ab 6 Jahren) ist Teil der Young Euro Classic Residency. Hugo Ticciati, künstlerischer Leiter des O/Modernt New Generation Orchestra (Orchestra in Residence), erarbeitet mit Talenten aus Deutschland und seiner Heimat Schweden ein Konzertprogramm mit diversen kulturellen Einflüssen. Musiker_innen der Lilla Akademien Stockholm und des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin bringen es am Kindertag gemeinsam auf die Bühne. Im Vorfeld können sich Jugendliche im viertägigen Workshop JungeReporter bei Young Euro Classic(10.-14.8.) im musikjournalistischen Handwerk ausprobieren.

Europäischer Kompositionspreis

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause vergibt 2022 wieder eine Publi­kumsjury den Europäischen Kompositionspreis. Die Auszeichnung wird von der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin für jene herausragenden Kompositionen gestiftet, die im Rahmen von Young Euro Classic ur- oder in Deutschland erstaufgeführt werden. In diesem Jahr präsentieren die Orchester aus Portugal, der Ukraine, Uruguay, Italien, der Türkei und den westlichen Balkanländern drei Uraufführungen und drei deutsche Erstaufführungen.

Patenschaften

Zur langen Tradition des Jugendorchesterfestival gehören auch die Konzertpaten. Während die letzten beiden Festivalausgaben ohne ihre Präsenz vor Ort auskommen mussten, präsentieren in diesem Jahr wieder Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur die Konzerte. Mit von der Partie sind u.a. die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey, Kultursenator Klaus Lederer, Tatort-Kommissar Boris Aljinovic, Politologin Emilia Roig, Rbb-Intendantin Patricia Schlesinger und Deutschlandradio-Intendant Stefan Raue sowie die Moderatoren Jörg Thadeusz und Sascha Hingst.

Live-Übertragungen

Folgende Konzerte werden live auf ARTE CONCERT gestreamt und sind danach in der Mediathek abrufbar auf arteconcert.com:

08.08.             European Union Youth Orchestra

09.08              Jovem Orquestra Portuguesa

10.08.              Youth Symphony Orchestra of Ukraine

11.08.               Chineke! Junior Orchestra

Das Eröffnungskonzert des National Youth Orchestra of the USA wird live übertragen auf medici.tv.