24. Oktober 2021
Das Kinderopernhaus Unter den Linden feiert Premiere.

Kinderopernhaus feiert Premiere

Am 20. Oktober feiert das Kinderopernhaus Unter den Linden seine erste Premiere seit 2019: Unter dem Titel SEHNSUCHT.LOHENGRIN beschäftigen sich die Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren unter Anleitung erfahrener Profis aus der Opernwelt mit dem Lohengrin-Stoff. Sie bringen ihre Produktion im Alten Orchesterprobensaal unter der musikalischen Leitung von Uwe Sochaczewsky und in der Regie von Ulrike Schwab und Georg Schütky zur Aufführung. Das Bühnenbild und die Kostüme hat Rebekka Dornhege Reyes entworfen. Das Konzept stammt von Ulrike Schwab.

SEHNSUCHT.LOHENGRIN ist das Ergebnis einer Musiktheaterwerkstatt nach Richard Wagners Oper LOHENGRIN. Sie stellt sich den Fragen nach Identität, Sehnsucht und (Selbst-)Vertrauen aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen. In der Mitte des 19. Jahrhunderts hat Wagner der alten Legende vom märchenhaften Gralsritter neues Leben eingehaucht, nun begeben sich die Kinder gemeinsam mit vier Profi-Sängern in diese mystisch-mittelalterliche Welt. Neben den 20 beteiligten Kindern stehen Daniel Arnaldos als Lohengrin, Adriane Queiroz als Elsa, Ulf Dirk Mädler als Telramund und Barbara Krieger als Ortrud auf der Bühne. Es spielen Mitglieder der Staatskapelle Berlin.

Schwierige Probensituation

Seit September 2020 wird für die ursprünglich für Ende Mai 2021 geplante Produktion SEHNSUCHT.LOHENGRIN geprobt. Die Proben mit den Kindern fanden während der Pandemie vielfach online statt und umfassten Einzelcoaching, Stimmbildung und szenische Besprechungen. Unter Einhaltung eines umfassenden Hygienekonzepts konnten auch einige Proben vor Ort realisiert werden. Seit Ende der Sommerferien finden alle Proben in der Staatsoper statt.

Das Kinderopernhaus Unter den Linden feiert Premiere.
Das Kinderopernhaus Unter den Linden feiert die Premiere von SEHNSUCHT.LOHENGRIN.
Foto: Staatsoper Berlin/Angela Kröll.jpg

Das 2020 mit dem OPUS KLASSIK ausgezeichnete Kinderopernhaus Berlin gehört ebenso wie das Opernkinderorchester zu den Säulen der Educationarbeit an der Staatsoper. Inzwischen ist es in sechs Berliner Bezirken fest verankert. Im Ursprungsbezirk Lichtenberg, wo die Initiative vor über zehn Jahren ins Leben gerufen wurde, sowie in Marzahn-Hellersdorf und Reinickendorf existieren regionale Zentren. An insgesamt elf Orten sind Schul-AGs initiiert worden, während in der Staatsoper Unter den Linden seit der Spielzeit 2018/19 die Fäden zusammenlaufen. Insgesamt werden Hunderte von Kindern aus allen Berliner Bezirken erreicht, die zum Teil erstmals mit der Kunstform Oper in Berührung kommen.

Neben SEHNSUCHT.LOHENGRIN präsentiert das Kinderopernhaus Unter den Linden in der Spielzeit 2021/22 außerdem die Neuproduktion GESCHWINDE, IHR WIRBELNDEN WINDE mit Musik von Johann Sebastian Bach, mit Vorstellungen im Juni 2022.


SEHNSUCHT.LOHENGRIN

Musiktheaterwerkstatt nach Richard Wagner
Eine Produktion des Kinderopernhauses Unter den Linden
ab 8 Jahren
Aufführungsdauer: ca. 1:40 Stunden, inkl. einer Pause nach 35 Minuten
Premiere am 20. Oktober 2021
Weitere Vorstellungen: 21., 23., 24., 26., 29., 30. und 31. Oktober