23. Juli 2024
Mitte lädt zum MITTE FEST.

MITTE-FEST der Stiftung Mitte Berlin

Das MITTE-FEST der „Stiftung Mitte Berlin“ findet in diesem Jahr vom 1. bis 3. September (Freitag: 15 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag: 12 bis 21 Uhr) in der Parochialkirche statt und ist der ideale Ort, um sich über die Wiedergewinnung des Berliner Stadtkerns zu informieren und zu diskutieren. Dabei wird dieses Mal die Zukunft des Großen Jüdenhofs und des Grauen Klosters im Mittelpunkt stehen.

Das MITTE-FEST besteht aus einer an allen drei Tagen geöffneten Ausstellung mit Informationen zur Mitte, zum Großen Jüdenhof und zum Grauen Kloster, aktuellen Entwürfen für das Graue Kloster, Spielstationen, Live-Musik, kulinarischen Angeboten und abendlichen Vorträgen und Diskussionen. Die sich seit vielen Jahren für die Mitte engagierenden Bürgervereine und Stiftungen sind auf dem Fest vertreten und stehen an allen drei Tagen den Interessierten Rede und Antwort.

Dr. Benedikt Goebel, stellvertretender Vorsitzender der „Stiftung Mitte Berlin“: „Wir verstehen das Fest auch als Aufforderung, sich bewusst zu machen, dass der zentralste und interessanteste Ort der Stadt zurzeit für kaum jemanden einen Gebrauchswert hat. Die Sehnsucht nach einer schönen Mitte voller Wohnungen, Läden (für Bücher, Antikes, Nippes, Turnschuhe und Zaubereiartikel), Cafés und Konditoreien, Restaurants und Imbissen, Museen und Galerien richtet sich auf den Molkenmarkt, auf die Klosterstraße, auf die Breite Straße, die Fischerinsel und auch auf den großen Leerraum am Fernsehturm. Alles, was heute steht, bleibt stehen, die breiten Straßen werden rückgebaut, die Parkplätze zurückerobert. Unser großer Wunsch ist, dass die Berliner nicht nur stolz auf ihre neue Mitte sind, sondern sie sogar lieben. Nicht, weil sie dort Häuser oder Wohnungen besitzen, sondern weil sie und Menschen aus der ganzen Welt dort ihren Interessen nachgehen.“

Die Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey wird das MITTE-FEST am Freitag, 1. September um 17.30 Uhr eröffnen. Am Sonntag, 3. September ab 17.30 Uhr diskutieren u.a. die Senatsbaudirektorin Petra Kahlfeldt und der Landeskonservator Christoph Rauhut über die Zukunft des Grauen Klosters.

Der Eintritt zum MITTE-FEST und zu den Stadtführungen durch die Berliner Mitte ist frei.

Mitte lädt zum MITTE FEST.
Stiftung Mitte Berlin lädt zum MITTE FEST.
„Stiftung Mitte Berlin“ (SMB)

Nach den Diktaturen und Zerstörungen des 20. Jahrhunderts ist es die Aufgabe des 21. Jahrhunderts, die ehemalige Altstadt Berlins wieder zur Mitte der Stadt und der Bürgergesellschaft zu machen. Zu diesem Zweck hat die Unternehmerin und Autorin Marie-Luise Schwarz-Schilling 2022 die „Stiftung Mitte Berlin“ gegründet. Sie setzt sich für ein dichtes Stadtquartier mit attraktiven Straßen und Plätzen ein. Anstelle der jetzigen übergroßen Verkehrs- und Freiflächen befürwortet die SMB neue Häuser auf dem Stadtgrundriss der 1920er Jahre.