One Day Festival in der Berlinischen Galerie

Was bedeutet uns Kunst im öffentlichen Raum? Welche Formen nimmt sie heute an und wie können wir daran teilhaben?
Diesen und anderen Fragen widmet sich das One Day Festival “Out Now! Art in Public Space” am 15. September 2018 (11-20 Uhr) in der Berlinischen Galerie.

One Day Festival "Out Now! Art in Public Space" am 15. September in der Berlinischen Galerie
Martin Matschinsky und Brigitte Matschinsky- Denninghoff, Dreiheit, 1993
© Martin Matschinsky, Foto: Marie-Claire Krahulec

Kunst im Stadtraum erhebt den Anspruch, für alle zugänglich zu sein und löst dennoch Kontroversen aus. Im Spannungsfeld von Theorie und Praxis – zwischen Diskussionspanel und Kunstfestival – erkunden und diskutieren die eingeladenen Kunst- und Kultur-schaffenden neue Wege, den öffentlichen Raum zu gestalten.

Den  theoretischen  Rahmen dieses  Tages  bilden   zwei   Keynotes  und   eine   Podiumsdiskussion. Nach  einer  offiziellen   Begrüßung durch  den  Direktor   Thomas Köhler  um  12   Uhr  hält  Kristina Leko (Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin) den  Vortrag Dropping  Social Sculpture. Sie  gibt eine  Einführung in den  Diskurs über  Kunst  im öffentlichen Raum  seit den  1960er Jahren. Dabei geht es  auch um  Fragestellungen  zu  gesellschaftlichen  Potentialen,    Funktionen und   zu  der Nachhaltigkeit von  Kunstwerken, die  im  öffentlichen/sozialen Raum  entstehen und  präsentiert werden.

Während des gesamten Tages sind zwei  temporäre Installationen von  zwei  zeitgenössischen Künstlerinnen zu sehen: Sinta Werner bespielt mit ihrer eigens für die Berlinische Galerie  konzipierten illusionistischen Installation Transparence / Trans-appearance den  gläsernen Eingangsbereich des Museums und fordert die Sehgewohnheiten der  Besucher heraus. Die Künstlerin Farkhondeh Shahroudi verwebt in ihrer Arbeit  Fliegender  Teppich traditionelle Textiltechniken zu poetischen Skulpturen. Führungen zu den  künstlerischen Interventionen und  den  Kunstwerken im Außenraum vor der Berlinischen Galerie  ergänzen das Programm.

Das vollständige Programm zum One Day Festival unter: www.berlinischegalerie.de/kalender