22. Juni 2024
Das Restaurant Ei ist eröffnet.

Restaurant „Ei“ eröffnet im Eierhäuschen

Das Restaurant Ei-12437-B, kurz “Ei” genannt, im historischen Ausflugslokal Eierhäuschen hat im Plänterwald seine Türen geöffnet. Nach vierjährigen Bauarbeiten an dem über 100-jährigen Gebäude lief seit Dezember ein temporärer Probebetrieb im Restaurant mit geschlossenen Gesellschaften. Das Haus, einst ein beliebtes Ausflugslokal, vereint Restaurant und Kunstraum mit einem kostenfreien Ausstellungsbereich sowie Künstlerresidenzen mit Wohn- und Arbeitsräumen. Nach der offiziellen Restauranteröffnung bereitet sich nun auch der Spreepark Art Space auf seine erste Ausstellung vor und vervollständigt damit das Konzept des von Grün Berlin betriebenen denkmalgeschützten Eierhäuschens. Ab Ende März können Besucher hier Kunst, ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm und Gastronomie gemeinsam erleben.

Die Küche des Restaurants bietet ihren Gästen moderne deutsche Küche mit subtilen französischen Einflüssen. Das Gastronomiekonzept sieht die Verwendung von überwiegend regionalen Zutaten vor, die in engem Bezug zu Saison und Region zubereitet werden. Das nachhaltige Konzept des Restaurants ist ein zentrales Ergebnis der vierjährigen Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Spreeparks. Das Restaurant wird ab Februar von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 10-17 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag zusätzlich auch von 18-24 Uhr.

Restaurant und Biergarten

Das Eierhäuschen hat eine wichtige Bedeutung in der Geschichte Berlins. Bereits vor über 100 Jahren war es für alle Gäste ein beliebter Ort für Freizeit und Erholung. Bereits im Juni 2023 konnten der zum Restaurant gehörige Biergarten „Anleger zum Eierhäuschen“ und die Freiflächen rund ums Eierhäuschen eröffnet werden. In die neue Saison startet der Biergarten ab April 2024. Den Besuchern stehen dann der 500 Quadratmeter große Biergarten mit 250 Außenplätzen und Spielplatz sowie das 175 Quadratmeter große Restaurant „Ei-12437-B“ mit 70 Innenplätzen zuzüglich rund 80 Plätzen im Tanzsaal zur Verfügung. Zusätzlich werden auf der Restaurantterrasse sowie im Restaurantgarten weitere 176 Außenplätze angeboten.

Das denkmalgeschützte Gebäude erhielt im Zuge der Sanierung einen extra neu errichteten Küchenkubus im westlichen Bereich des Areals. Mit der neu ausgestatteten Küche, den Kühl- und Lagerräumen sowie den Sanitärbereichen für Gäste und Personal beherbergt der neue Küchenanbau alle gastronomischen Elemente, um einen umfassenden Restaurantbetrieb sowohl für das Eierhäuschen als auch für den künftigen Spreepark zu ermöglichen.

Spreepark Art Space

Kunst spielt eine wesentliche Rolle in der Entwicklung des Spreeparks – zum Anfassen, Begehen und Eintauchen. Das Programm des 2.200 Quadratmeter großen Hauses im unteren Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich des Eierhäuschens untersucht die Verzahnung von Kunst, Architektur, Natur und öffentlichem Raum und macht die unterschiedlichen Projekte und Fragestellungen, die sich im Spreepark ergeben, den Besuchern zugänglich. Die Eröffnung des Spreepark Art Space mit erster öffentlicher Ausstellung erfolgt am 22. März 2024.

Foto: Marina Hoppmann