29. Januar 2023
Mit der Revue BERLIN BERLIN sind die Goldenen 20er zurück.

Revue BERLIN BERLIN ist zurück

Es ist wieder an der Zeit, in fesche Paillettenkleider zu schlüpfen, die Stirnbänder zurechtzurücken und die Herren – in Knickerbockern und Schiebermützen – unterzuhaken: Mit der Revue BERLIN BERLIN sind die Goldenen 20er und ihr enthusiastisches Lebensgefühl zurück im legendären Admiralspalast. Der atemberaubende Tanz auf dem Vulkan hat wieder begonnen, samt Absinth-Gelagen, wilder Musik und überbordender Leidenschaft. Die preisgekrönte Revue wird noch bis zum 8. Januar 2023 in der Friedrichstraße für „Amüsemang“ und gute Laune sorgen.

BERLIN BERLIN – Die große Show der Goldenen 20er hat die Auswirkungen der Pandemie, die die aufwendig überarbeitete Show Ende 2021 nach wenigen Aufführungen in Berlin abrupt beendete, hinter sich gelassen. Unlängst wurde Premiere gefeiert – und wie! Dem 30-köpfigen Ensemble war die pure Freude anzumerken, BERLIN BERLIN wieder auf die Bühne zu bringen. Der Funke sprang von der ersten Sekunde auf das Premierenpublikum über, immer wieder gab es rauschenden Zwischenapplaus. Animiert vom charismatischen Conférencier, Simon Stockinger als „der Admiral“, machten sich alle mit Begeisterung auf die Reise in den brodelnden Kosmos der Goldenen 20er.

Mit der Revue BERLIN BERLIN sind die Goldenen 20er zurück.
Mit der Revue BERLIN BERLIN sind die Goldenen 20er zurück im Admiralspalast.
Foto: Jens Hauer

Es gab kein Halten mehr, als die Ikonen des Jahrzehnts, darunter die Comedian Harmonists, die erste „Boyband“ der Welt, Lieder wie „Ein Freund, ein guter Freund“ schmetterten. Auch Jil Clesse als Selbstdarstellerin Anita Berber, Lena Müller als Marlene Dietrich und Paige Fenlon als Josephine Baker, das „Tanzwunder aus Übersee“ mit ihren wilden Charleston-Improvisationen, wurden frenetisch bejubelt. Ein besonderer Abend auch für den ehemaligen „Eurovision Song Contest“-Teilnehmer Jendrik Sigwart, der zu BERLIN BERLIN zurückkehrt ist. Als der Vorhang fiel und als Zugabe die Hymne „Es gibt nur ein Berlin“ von Claire Waldoff angestimmt wurde, waren die Zuschauer vollends beseelt vom Lebensgefühl der 20er und feierten mit Standing Ovations das Ensemble und die Macher der Produktion. Bis in die Morgenstunden wurde im Admiralspalast gefeiert.

Nach ihrem Auftakt in Berlin geht die Revue im Sommer 2023 auf Gastspielreise an die renommiertesten Klassik- und Opernbühnen Deutschlands. In den Wochen vom 23. Juni bis 30. Juli 2023 ist sie im Festspielhaus Baden-Baden, in der Kölner Philharmonie, an der Alten Oper Frankfurt, der Hannoverschen Staatsoper und der Semperoper in Dresden zu erleben. Schon die bundesweit beachtete Weltpremiere 2019 im Admiralspalast in Berlin spielte wochenlang vor ausverkauftem Haus. Mit insgesamt über 100.000 Zuschauern wurde die erste Tournee mit Gastspielen in München, Köln, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart zum Publikumsmagneten. Im Juni 2021 folgte die Auszeichnung mit dem renommierten Live Entertainment Award (LEA) in der Kategorie „Preis der Jury“.

Frei nach dem Motto: „Es geht doch nichts über einen kleinen Skandal!“ entwickelt BERLIN BERLIN einen atmosphärischen Sog – in der charakteristischen Form einer Revue, basierend auf wahren Begebenheiten und gespickt mit Original-Zitaten: So streiten in einem Moment Stilikone Marlene Dietrich und die Femme fatale und Selbstdarstellerin Anita Berber, im nächsten landen Dramatiker Bertolt Brecht und Komponist Kurt Weill mit ihrer Dreigroschenoper einen unerwarteten Hit. Tanzwunder Josephine Baker, versetzt Herren und Damen mit ekstatischen Bewegungen in helle Aufregung, die Comedian Harmonists erinnern an den weiten Weg bis zu ihren das Jahrhundert überdauernden Ohrwürmern. Die Revuegirls schwingen ihre Beine, während das BERLIN BERLIN-Orchestra mit über 30 zeitgemäß arrangierten deutschen und englischsprachigen Glanznummern von „Bei mir bist du schön“, über „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Puttin’ on the Ritz“ oder „Mackie Messer“ furios aufspielt. Schließlich jedoch finden Modernität, Innovationslust und Freiheit mit der Machtergreifung der Nazis auf der Bühne wie in der Realität ein jähes Ende. Der Mythos aber lebt weiter!


BERLIN BERLIN – Die große Show der Goldenen 20er

Admiralspalast, Friedrichstraße
Berlin

Tickets