19. Mai 2022
Als Literatur-Liebhaberin gründete Antonia Schulemann ihr Start-up

Start-up gründet Medienhaus in Mitte

„Bücher haben für mich Soul“, strahlt Antonia Schulemann, Gründerin und Geschäftsführerin von „Große Hamburger Medienhaus Berlin“ in Berlin-Mitte. Sie machte ihre Vorliebe zum Business und gründete vor kurzem ihr Start-up „Große Hamburger Medienhaus Berlin“. Hier dreht sich alles um das gedruckte Wort, und das gleich mit verschiedenen Facetten.

Große Hamburger Straße 35 in Berlin-Mitte - Shop & Verlag mit Flair.
Große Hamburger Straße 35 in Berlin-Mitte – Shop & Verlag mit Flair.

In ihrem Büro & Shop in der Großen Hamburger Straße 35 finden sich im gemütlich-stilvollen Showroom ausgewählte Schätze zum Stöbern, Anschauen und Kaufen. Es sind Vintage-Werke und wahre Raritäten, die oft sonst nicht mehr erhältlich sind. Absolute Highlights im aktuellen Portfolio sind die 1846-Auflage von Charles Dickens‘ „Master Humphrey Clock“ in englischer Sprache, eine Erstausgabe des Klassikers „Nesthäkchen“ von Else Ury und die ledergebundene Ausgabe von Friedrich Kreyssigs Shakespeare Anthologie von 1864, die zu den letzten existierenden Ausgaben zählt.

Zu erstehen sind die wertvollen Bücher sowie weitere Werke in der Book Gallery vor Ort oder auch im Online-Shop.

Ein neuer Trend …

entwickelt sich derzeit weltweit: Das Sammeln besonderer und dekorativer Bücher. Es geht mehr um das Besitzen, um die Ästhetik und auch um die Würdigung von Literatur, das Lesen wird zweitrangig. „Ein altes Buch entschleunigt. Es wird – eventuell sogar als Gegentrend zu einem kühlen Interior Design – zu einem begehrten Objekt, gar ein Vehikel für Achtsamkeit. Mit Hingabe sind wir stets auf der Suche nach Schätzen“, so Antonia Schulemann.

Als Literatur-Liebhaberin gründete Antonia Schulemann ihr Start-up .
Als Literatur-Liebhaberin gründete Antonia Schulemann ihr Start-up.
Fotos: GH Medienhaus Berlin GmbH

Darüber hinaus bringt Antonia Schulemann zusammen mit ihrem 4-köpfigen Team Eigenveröffentlichungen heraus. Premiere war im Herbst 2021 die Publikation von „Perspektive Avus – im Rausch der Zeit“. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums der berühmten Berliner Rennstrecke wird ihre imposante Geschichte, u. a. mit Motiven von Star-Fotograf F. C. Gundlach, beleuchtet. Für die Zukunft sind auch Romane im Indie-Genre geplant.

Das dritte Standbein ist der Bereich Corporate Publishing, Porträts von und für oft namhafte Unternehmer*innen – vom Mittelstand bis zum Weltkonzern. Es sind Geschichten, die erzählt werden wollen, Publikationen im Auftrag. Namhafte Autor*innen aus dem Netzwerk rund um „GH Medienhaus Berlin“ halten Firmenhistorien, Lebensgeschichten und berufliche Kontexte sowie andere Sujets in Worten fest. „Auch in diesem Bereich stellen wir eine wunderbare Synergie zwischen Buch und Zeitgeist fest“, ist sich das GH-Team einig. „Denn oft passen das Wertebewusstsein eines Entrepreneurs und die Wirkung eines Werkes wunderbar zusammen. Durch uns entsteht etwas Nachhaltiges.“ Nach finaler Abstimmung wird die Publikation über „Große Hamburger Medienhaus Berlin“ veröffentlicht und auf den Markt gebracht.