Neue Tram-Strecke wird der Öffentlichkeit vorgestellt

Ein konkreter Baustein der Verkehrsplanung im Bereich des Rathausforums ist der Bau einer neuen Tramlinie, die den Potsdamer Platz mit dem Rathausforum verbinden soll. Die Streckenführung wird die Entwicklungsachse entlang der Gertraudenstraße und die städtebaulichen Planungen am Molkenmarkt in den ÖPNV einbinden.
Öffentlichkeit wird gefragt
Die Öffentlichkeit wird zum Neubau der Tram-Strecke informiert.
Die Öffentlichkeit wird zum Neubau der Tram-Strecke informiert.

Der Stand der Vorplanungsarbeiten für den schmalen Abschnitt der Leipziger Straße wird am

Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 18 Uhr
in der St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8 in 10178 Berlin

der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Ab dem 6. Juni 2019 besteht über die Plattform mein.berlin.de zwei Wochen lang die Möglichkeit, sich zu den Planungen im Internet zu äußern und Anregungen zu geben. Im Zuge des Planungsverlaufes sind weitere Öffentlichkeitsveranstaltungen geplant.

Planung

Die Straßenbahnstrecke Alexanderplatz – Potsdamer Platz/Kulturforum soll die Qualität der ÖPNV-Anbindung in der südlichen Berliner Innenstadt verbessern. Es entstehen damit neue Direktverbindungen zwischen Hohenschönhausen, Weißensee, Prenzlauer Berg auf der einen und der südlichen Berliner Innenstadt auf der anderen Seite sowie neue Umsteigebeziehungen zu den in Nord-Süd-Richtung verkehrenden Regional- und S-Bahn-Linien am Potsdamer Platz und zur Nord-Süd-U-Bahn-Linie U6. Es werden zusätzliche, barrierefreie Zugangsmöglichkeiten zum ÖPNV geschaffen, die sowohl Anwohnern als auch Gästen, Arbeitenden und Touristen einen attraktiveren ÖPNV bieten. Zugleich ist die Realisierung der Strecke Voraussetzung für die Fortführung der Straßenbahn in Richtung Rathaus Steglitz.

Der geplante Streckenverlauf.
Der geplante Streckenverlauf.
Präsentation: SenUVK

Mit dem Bau der Straßenbahnstrecke verbunden ist eine Neuordnung der Straßenräume, die zu einer deutlichen Verbesserung der städtebaulichen Situation und somit zu mehr Lebensqualität führen soll. Mehr Querungsmöglichkeiten für Fußgänger, mehr Grün sowie attraktive Radverkehrsanlagen sollen im Zusammenspiel mit einer höheren Nutzung des ÖPNV zu deutlich weniger Kfz-Verkehr und somit zu einer Entlastung der Menschen vor Ort von Lärm- und Luftschadstoffemissionen führen. Die Umsetzung könnte 2023-25 realisiert werden.

Historie
Die Planung der Straßenbahn Alexanderplatz–Potsdamer Platz/Kulturforum hat eine lange Geschichte, der erste Senatsbeschluss zur Führung einer Tram-Strecke über die Leipziger Straße stammt von 1999, Vorplanungen dazu wurden 2013 abgeschlossen. 2016 hat die BVG den Planungsauftrag erhalten. Im Bereich Leipziger Straße müssen sich aufgrund baulicher Gegebenheiten Tram und Autoverkehr die Straße teilen, weshalb für diesen Bauabschnitt jetzt auch die Öffentlichkeit beteiligt wird.