Weihenstephaner Berlin neu eröffnet

Weihenstephaner Küche

Nach zweimonatiger Renovierung hat das Weihenstephaner Berlin am Hackeschen Markt wieder seine Pforten geöffnet. Renovierte Gasträume sowie eine zeitgemäße Möblierung, Küchenausstattung und Beleuchtung verleihen dem alpinen Restaurant eine moderne Atmosphäre. Auf der Speisekarte mit dem Motto „Zurück zum Ursprung“ finden sich Klassiker der alpinen Küche wie ofenfrischer Krustenschweinebraten in Dunkelbiersauce, der vom Hausmetzger Huber aus Kitzbühel stammt.

Kellerbier

Neben den klassischen Biersorten der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan stehen auch limitierte Neuzugänge und Jubiläumsabfüllungen wie das Kellerbier „1516“ auf der Bierkarte: Ein Bier, dass anlässlich des 500. Jahrestags des Reinheitsgebots nach altüberliefertem Rezept gebraut und in den historischen Gewölbekellern am Weihenstephaner Berg bei minus ein Grad Celsius gelagert wurde.

Gewinnen

Wer sich einmal selbst davon überzeugen möchte, kann es bei unserem Gewinnspiel versuchen: Wir verlosen dreimal zwei Ofenfrische Schweinsbraten mit Dunkelbiersauce, Sauerkraut und Kartoffelknödel sowie ein Hefeweißbier. Einfach eine Mail mit dem Stichwort „Weihenstephaner“ bis zum 13. Juli an mitte.bitte.berlin@gmail.com schicken.

Die Terrasse des Weihenstephaner.
Die Terrasse des Weihenstephaner.
Foto: Lässig
Public Viewing

Übrigens kann man hier auch die Fußball-WM live miterleben: Ob auf der sonnigen Terrasse auf dem Hackeschen Markt, im lauschigen Innenhof oder regengeschützt im Restaurant – mehrere 60 Zoll Großbildschirme sorgen dafür, dass die Gäste des alpinen Restaurants bei allen Spielen der WM mitfiebern können. Passend dazu serviert das Team um Geschäftsführer Patric Neeser die „WM – Jause“, eine Wurst- und Schinkenspezialität des Kitzbüheler Hausmetzgers Huber mit Verhackertem, Grammelschmalz und Obatzda, dazu Radi, Butter und Bauernbrot.