PARADE: Akrobatik und Tanz

PARADE heißt die neue Show im Chamäleon.
Fotos: Kooné/Chamäleon

PARADE heißt die neue Show im Chamäleon Theater am Hackeschen Markt, die erneut fulminante Akrobatik, kombiniert mit außergewöhnlichen Tanzchoreografien, 3-D-Sounds und interaktiven Videoinstallationen verspricht . Auf der Bühne sind Tänzer, Akrobaten, Musiker und Trapezkünstler aus der ganzen Welt zu sehen. Dahinter das kreative Team aus Licht-, Sound- und Videodesignern. Insgesamt ergibt das eine exzellente Mischung – eben zeitgenössischer Zirkus in Höchstform.

Mit Kraft, Anmut und Spielfreude testen die Performer ihre eigenen Grenzen und zeigen, was alles möglich sein kann. Energetische Hand-auf-Hand Choreographien treffen auf Luftdarbietungen am Tanztrapez oder eindrucksvolle Breakdance-Performances.

Kreiert wurde die Show von Regisseur Brendan Shelper und seiner Company battleROYAL. Sie sind bekannt für so atemberaubende Inszenierungen, wie beispielsweise der Eröffnungszeremonie für die europäische Kulturhauptstadt Aarhus 2017. Die Besetzung von PARADE ist dabei ebenso hochkarätig wie das Designteam, das hinter der Inszenierung steckt. Unter den Akrobaten befindet sich eine siebenfache Meisterin in Sportakrobatik und die Tanzchoreographien sind in Zusammenarbeit mit der Choreographin Florencia Lamarca entstanden, Ensemble-Mitglied der Batsheva Dance Company und Gasttänzerin bei Sasha Waltz & Guests. Ausgestattet werden die Künstler von einem Designer, der bereits an Filmprojekten wie „The Hunger Games“ beteiligt war. Und eine ganz spezielle Atmosphäre erhält die Show durch Videoinstallationen eines Motion Designers, der bereits Live Shows wie „Das Wunder von Bern“ mit seiner Arbeit maßgeblich geprägt hat. PARADE ist die erste Zusammenarbeit zwischen battleROYAL und dem CHAMÄLEON Theater und entstand hier in Berlin, der Hauptstadt des Unkonventionellen und Ort der Inspiration für den Neuen Zirkus in Deutschland.


PARADE Fear Love Circus
noch bis 18. Februar 2018 im Chamäleon Theater