Neuer alter Küchenchef

Knapp zwei Jahre nach seinem Weggang ist Tilo Roth als Küchenchef zurück im „The Grand“ von Jesko Klatt und stellt sich dort wieder neu auf. „Ich kehre zu meinen Wurzeln zurück. Hier kann ich neue Akzente setzen um schließlich etwas Neues wachsen zu lassen. Ich möchte Berlin mit meiner Küche um einen spannenden Ort bereichern, der sich weiterentwickelt,“ sagt der alte, neue Küchenchef.

Tilo Roth ist zurück im THE GRAND.
Tilo Roth ist zurück im THE GRAND.
Foto: Lena Ganssmann

Im „The Grand“ startet er mit einer gefüllten Wachtel-Roulade mit Brot, Entenleber und Gewürzen, die er mit einem Pflaumenkompott aus getrockneten und frischen Pflaumen und Belugalinsen, verfeinert mit altem Balsamessig, kombiniert. Mehr als vier Jahre kochte Roth schon einmal in der ehemaligen Schule, die als Restaurant Platz für 230 Gäste hat. Die Küche ist täglich von 19 bis 23.30 Uhr geöffnet. Wochentags wird von 12 bis 15 Uhr Lunch serviert.

Mit der „Gaststätte am Ufer“ zog es ihn in die Selbständigkeit . Dort war Roth ein gutes Jahr als Unternehmer tätig, bevor er als Küchenchef bei Edith Berlinger und Dietmar Schweizer im Rio Grande anheuerte. Ein Jahr später kehrt Roth nun zurück. Im The Grand servierte Mathias Josupeit in den letzten Jahren klassische Grandhotelküche, französisch inspiriert. Josupeit, der auch vorher schon lange mit Roth zusammen gearbeitet hatte, bleibt dem Team erhalten.

www.the-grand-berlin.com