19. April 2021
Kunst im Bärenzwinger

Bärenzwinger: Virtueller Rundgang möglich

Ab dem 1. März 2021 wird auf der Webseite des Bärenzwingers ein virtueller Rundgang durch die aktuelle Ausstellung „Open Sesame: A Photophobic Experiment“ angeboten. Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bleibt die aktuelle Ausstellung im Bärenzwinger weiterhin für das Publikum vor Ort geschlossen. Mit Hilfe von 3D-Technologie haben Erkan Affan und das Team des Bärenzwingers jetzt die im Raum stehende materielle Ausstellung in ein immersives virtuelles 3D-Erlebnis überführt.

Für das Ausstellungsprogramm „Openings, not Openings“ wurde Erkan Affan vom künstlerischen Leitungsteam des Bärenzwingers eingeladen, eine eigene Ausstellungsidee im Bärenzwinger zu realisieren. Die Umsetzung dieser Idee verband Erkan Affan mit der Einladung weiterer Kuratorinnen: Sanni Est und Tewa Barnosa. Diese Einladung ist verbunden mit einer neuen Sichtweise auf die Geschichte und Funktionsweise des Ortes. Queere, migrantische, Schwarze Perspektiven und Perspektiven von Menschen of Colour hinterfragen, welche Erzählung der Bärenzwinger auch jenseits der überpräsenten Geschichte vom ehemaligen Wappentier Berlins vermitteln kann.

Die Ausstellung„Open Sesame“ („Sesam öffne dich“) ist das Ergebnis dieser Auseinandersetzung mit dem Bärenzwinger, seiner Architektur und Geschichte. Die Ausstellung ist eine Einladung zur Beteiligung und zum Entdecken der künstlerischen Besetzung des ehemaligen Bärengeheges.

Virtueller Rundgang:
„Open Sesame: A Photophobic Experiment”
Online ab dem 1. März 2021

Bärenzwinger | Im Köllnischen Park, 10179 Berlin (bis 7. März 2021 geschlossen)
Öffnungszeiten: Di-So 11-19 Uhr, Eintritt frei

Bärenzwinger

Im September 2017 öffnete der Bärenzwinger im Köllnischen Park seine Tore als neuer Kulturstandort in Berlin-Mitte. Künstlerische und kuratorische Projekte reflektieren die Geschichte und Besonderheiten des ehemaligen Bärengeheges sowie aktuelle stadtkulturelle Themen. Ziel ist es, den Standort als öffentlichen, kulturellen Lern- und Lehrort sowie Wissensplattform für Stadtkultur zu entwickeln. Zusätzlich sollen durch Ausstellungen, Workshops und Veranstaltungen Bezüge zur kulturellen Stadtgestaltung, Berlingeschichte und Gegenwartskunst hergestellt und vermittelt werden. Besucher haben die Möglichkeit, das Baudenkmal des Berliner Architekten Georg Lorenz nicht nur von außen, sondern auch die Innenräume und Freiflächen zu besichtigen. Bald soll eine Sanierung die Nutzungsmöglichkeiten erweitern.

Bärenzwinger Berlin.
Foto: BA Mitte