23. Juli 2024
Staatsoper Unter den Linden.

Konzert des Opernkinderorchesters

Am 29. März 2024 tritt das Opernkinderorchester im Rahmen der FESTTAGE unter der Leitung von Giuseppe Mentuccia auf der Großen Bühne der Staatsoper auf. Zusammen mit der Sopranistin Maria Kokareva aus dem Internationalen Opernstudio und dem Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden präsentiert das Opernkinderorchester Werke von Antonín Dvořák sowie erstmalig eine Uraufführung, komponiert von Marius Felix Lange. Das Programm wird moderiert von Clarissa Corrêa da Silva, die jungen Gästen aus dem Kinderfernsehen bekannt ist.

Der zweite Konzerttermin am 10. April im Nikolaisaal Potsdam ist für Schulklassen geöffnet. Weitere Programmwiederholungen finden am 11. April und 1. Mai in der Staatsoper Unter den Linden statt.

Mit dem Opernkinderorchester ergänzen die Staatsoper Unter den Linden und die Staatskapelle Berlin das große Engagement der Musikschulen des Landes Berlin. Initiiert von Matthias Schulz, wurde das Opernkinderorchester im Frühjahr 2018 gegründet und ermöglicht seither jährlich ca. 90 Kindern im Alter von 7 bis 13 Jahren, den professionellen Betrieb eines traditionsreichen Opernhauses kennenzulernen und an den Herausforderungen des Orchesterspiels zu wachsen. Im Instrumentalunterricht in den Musikschulen erlernen die Kinder das Konzertprogramm und finden sich an mehreren Probenwochenenden im Monat zu Stimmgruppen- und Orchesterproben in den Räumlichkeiten der Staatsoper zusammen. Unterstützt werden sie dabei von Musikpädagogen aus den Musikschulen und von Mitgliedern der Staatskapelle. Unter der musikalischen Leitung von Giuseppe Mentuccia werden alle Einzelstimmen zusammengeführt und der gemeinsame Orchesterklang geformt. In einem Zeitraum von neun Monaten erweitern die Kinder auf diese Weise ihre musikalischen Fertigkeiten und erfahren, Teil einer großen Gruppe zu sein und ihre Verantwortung darin wahrzunehmen, um gemeinsam Musik entstehen zu lassen. Gemeinsame Konzerte mit renommierten Künstlern im Großen Saal der Staatsoper Unter den Linden bilden den Höhepunkt der jährlichen Arbeit.

Der Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Ensemble entwickelt, das sowohl auf der Opernbühne als auch mit Konzerten im In- und Ausland auf sich aufmerksam gemacht hat. Wiederholte Einladungen zu Gastspielreisen und Preise bei Wettbewerben sprechen für die gewachsene künstlerische Qualität des Chors, der seit 2007 unter der Leitung von Vinzenz Weissenburger steht. Im Zentrum stehen die Auftritte in Opern wie »La Bohème«, »Un ballo in maschera«, »Tosca«, »Turandot«, »Boris Godunow«, »Pique Dame«, »Der Rosenkavalier« oder »Carmen« an der Staatsoper. Darüber hinaus tritt der Chor mit eigenen Konzerten in Erscheinung, wozu neben A-cappella-Programmen auch einmal pro Saison ein Konzert mit der Staatskapelle Berlin zählt. Der Kinderchor der Staatsoper bietet eine fundierte musikalische Ausbildung für seine jungen Sänger, die sich zweimal in der Woche zu Proben treffen. Die stimmbildnerische Betreuung erfolgt durch mehrere erfahrene Gesangspädagogen. Der Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden wird gefördert von der Living Bauhaus Kunststiftung und der Sarias Stiftung.

Termine für das Konzert des Opernkinderorchesters
Freitag, 29. März 2024 um 11.30 Uhr | Großer Saal der Staatsoper Unter den Linden
Mittwoch, 10. April 2024 um 12 Uhr | Nikolaisaal Potsdam (für Schulklassen)
Donnerstag, 11. April 2024 um 11.30 Uhr | Großer Saal der Staatsoper Unter den Linden (für Schulklassen)
Mittwoch, 1. Mai 2024 um 11.30 Uhr | Großer Saal der Staatsoper Unter den Linden