21. April 2024
Haupttreppe der Stabi Unter den Linden. Foto: Ralf Stockmann

Offene Türen an der Stabi

Anlässlich des 110. Geburtstags der Staatsbibliothek zu Berlin im Gebäude Unter den Linden findet am 16. März von 14-22 Uhr ein Tag der offenen Tür mit umfangreichem Programm statt. Fast alle Türen in und um die Lesesäle stehen den Gästen offen und mit Führungen schauen Besucher ins Innerste der Bibliothek: Magazine, Buchförderanlage, Restaurierungswerkstatt u.v.m. Bei Workshops z.B. mit den Faktencheckern von correctiv und einem Team von Wikipedia sowie im Rahmen des Kinderprogramms werden die Gäste selbst aktiv.

In der Buchbinderei werden Handwerkstechniken vorgestellt: vom Handheften eines Buchblocks, über das Stechen eines Kapitals und das Prägen am Prägnanten. Gäste können hautnah miterleben, wie ihr persönliches Lesezeichen entsteht. Man kann vor Ort die Kunst der Einbandgestaltung bestaunen und bei einem anschließenden Quiz sein Bibliothekswissen auf die Probe stellen. Bei der Tombola kann man dann nicht nur den beflügelnden Stabi-Merch gewinnen, sondern auch Führungen hinter die Kulissen. Auf Kinder wartet ein eigenes Programm und im Café Felix kann man wieder neue Kraft tanken.

Hereinspaziert! 110 Jahre Stabi Unter den Linden

Den Abschluss des Tages bildet ab 19 Uhr ein lebendiges Abendprogramm im Humboldt-Saal: ein Gespräch mit Timon Karl Kaleyta, dessen aktueller Roman „Heilung“ in den Feuilletons hochgelobt wird, und Yade Yasemin Önder, deren Debütroman „Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron“ mit dem lit.COLOGNE-Debütpreis ausgezeichnet wurde. Im Gespräch „Die 110. Seite“ sprechen Yade Yasemin Önder und Timon Karl Kaleyta über die Bedeutung der Zahl 110 in der Literatur. Ab 20.15 Uhr klingt der Abend mit Bar und einem DJ-Set von Chica Paula aus.

Der Eintritt ist frei.

Die Staatsbibliothek zu Berlin

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Sie entwickelt Wissensressourcen von Weltrang und fördert mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang. Mit dem Stabi Kulturwerk bietet die Bibliothek ein Schaufenster in die umfangreichen Sammlungen und vielfältigen Forschungen. In einer Dauerausstellung, der Schatzkammer sowie wechselnden Sonderausstellungen werden auf über 1.000 m² wertvolle Originale, kuriose Sammlungsobjekte und über 400 Jahre Kultur- und Bibliotheksgeschichte präsentiert.

 

Foto: Haupttreppe der Stabi Unter den Linden.
Foto: Ralf Stockmann