Museumsprogramm zu den Feiertagen

Das Deutsche Historische Museum (DHM) hat für Besucher auch an allen Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr geöffnet. Von 10 bis 18 Uhr haben die Museumsgäste an diesen Tagen Gelegenheit, die Dauerausstellung „Deutsche Geschichte vom Mittelalter bis zum Mauerfall“ sowie die Interventionen „RÜCKANSICHT. Die verborgene Geschichte eines Gemäldes von Adolph Menzel“ und „Engel, Hakenkreuz, Felsendom – Christbaumschmuck vom 19. Jahrhundert bis heute“ im Zeughaus zu besuchen. Noch bis zum 6. Januar 2019 ist die aktuelle Wechselausstellung „Europa und das Meer“ in der Ausstellungshalle zu sehen. Am 24. Dezember 2018 bleibt das Museum geschlossen.

 

Weihnachten im Museum.
Weihnachten im Museum.
Foto: Thomas Bruns

Während der Feier- und Ferientage bietet das Deutsche Historische Museum ein Führungsprogramm für die ganze Familie. Thematische Rundgänge durch die Dauerausstellung stehen ebenso auf dem Programm wie eine historische Entdeckungsreise ans Meer. Auf der Tour „Klabautermann-Geschichten vom Meer“ durch die Ausstellung „Europa und das Meer“ laufen Kinder von acht bis zwölf Jahren elf europäische Häfen an und erfahren anhand ausgewählter Originalobjekte, welche Bedeutung das Meer in den vergangenen 2000 Jahren für Europa hatte und noch immer hat.

Führungsprogramm in den Weihnachtsferien: 

Weihnachtsführung (8-12 Jahre)

23.12. | 25.12.| 26.12. um 14 Uhr

60 Minuten

Zeughaus

 

Klabautermann-Geschichten vom Meer (8-12 Jahre)

25.12.| 27.12.| 1.1. | 3.1. um 11 Uhr

28.12. | 30.12. | 31.12. | 4.1. um 14 Uhr

120 Minuten

Ausstellungshalle

 

Geheimnisse am Hof – Ein Kriminalfall im Königshaus Friedrichs des Großen (8-12 Jahre)

27.12. | 3.1. um 14 Uhr

90 Minuten

Zeughaus

 

Ritter, Burgen und Turniere (5-10 Jahre)

28.12. | 4.1. um 11 Uhr

60 Minuten

Zeughaus

 

Wir sammeln Dinge. Was sammelt ein Museum? (5-7 Jahre)

2.1. um 11 Uhr

90 Minuten

Zeughaus