5. Juli 2022
Oberbaumbrücke

Natur entdecken an der Spree

Zu einem Ausflug in die Natur und an die winterliche Spree lädt der Umweltladen Mitte ein. Ende Januar beobachtet Diplom-Biologe Gunter Martin mit allen Interessierten zum wiederholten Mal das rege Tierleben an und auf der Spree. Die Exkursion führt am 30. Januar zu Entdeckungen entlang des Flusses zwischen Oberbaumbrücke und Unterbaumstraße.

Das städtische Mikroklima verhindert dort eine geschlossene Eisdecke, wodurch viele gefiederte Wintergäste angelockt werden. Auf dem offenen Wasser schwimmen vor allem futtersuchende Schwäne, Gänse, Enten, Säger und Rallen. Kormorane trocknen ihr Gefieder nach dem Fischzug am liebsten an sonnigen Plätzen. Die Entenerpel tragen bereits ihr Prachtkleid, wohingegen die an flachen Stellen auf Beute lauernden Graureiher kaum auffallen. In den kahlen Bäumen am Ufer sind die Nester der Nebelkrähen zu erkennen.

Am Spreeufer hinter der East Side Gallery wurde 2009 ein Ausstieg für die streng geschützten Biber angelegt. Diese sind zwar gute Schwimmer, müssen aber sowohl zur Fellpflege als auch zum Fressen und Ausruhen regelmäßig das Wasser verlassen.

Auch der stadthistorische Aspekt kommt bei dieser Exkursion nicht zu kurz. Die Sehenswürdigkeiten zwischen den einstigen Zollgrenzen Oberbaum- und Unterbaumbrücke bezeugen eindrucksvoll Berlins Geschichte. Das Nebeneinander alter und moderner Gebäude verleiht der Gegend zusätzlich einen besonderen Charme.


In die Natur zwischen Oberbaumbrücke und Unterbaumstraße geht es am 30. Januar mit dem Umweltladen Mitte.
In die Natur zwischen Oberbaumbrücke und Unterbaumstraße geht es am 30. Januar mit dem Umweltladen Mitte.

Wann?
Sonntag, 30. Januar 2022
11.00 – 14.00 Uhr

Wo?
Treffpunkt ist am Eingang U-Bahnhof Warschauer Straße.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Exkursion ist nicht barrierefrei.

Es werden die jeweils geltenden Corona-Bestimmungen berücksichtigt.


Umweltladen Mitte

Der Umweltladen Mitte des Bezirksamts Mitte existiert seit 1991 und bietet Interessierten Beratung in allen Fragen des Umwelt- und Naturschutzes. Dazu gehören auch Exkursionen in die Natur, denn in der Natur gibt es das gesamte Jahr über etwas zu entdecken. Gerade im Winter kann man vieles wahrnehmen, was sonst von anderen Reizen überlagert wird. Zu den Zielen im innerstädtischen Bereich zählen vor allem Parks und zahlreiche Friedhöfe. Dabei geht es nicht nur um Tier- und Pflanzenarten, sondern auch um historische sowie stadtökologische Aspekte.

Die nächste Umweltladen-Exkursion ist für den 27. Februar geplant. Unter der Überschrift „Wanderungen und Wandlungen“ geht es um Theodor Fontane in Berlin.

Um Artenvielfalt geht es auch in einem Bienen-Projekt des Bezirks Mitte.