2. März 2024
Neue Ausstellung im Zille-Museum.

Neue Ausstellung im Zille-Museum

Neue Meisterwerke von Heinrich Zille! Im Zille-Museum im Herzen Berlins im Nikolaiviertel, welches das Lebenswerk vom großen Berliner Maler, Zeichner, Grafiker und Fotografen Heinrich Zille ehrt, wurde mit 16 Werken   am 21. April der 1. Teil der neuen Ausstellung „Zwanglose Geschichten und Bilder“ eröffnet. Beim Sektempfang um 19 Uhr erklärte Schauspieler Walter Plathe den Gästen die neu erworbenen Zille-Bilder. Dem folgte eine Buchlesung mit Autogrammstunde.

Ein Meisterwerk des Berliner Mutterwitzes: „Zwanglose Geschichten und Bilder“ wurden von Heinrich Zille als Original-Lithografien auf Stein gezeichnet. Sie sind 1919 erstmals beim Berliner Kunsthändler Fritz Gurlitt in kleiner nummerierter Auflage erschienen. In den vielen Texten seiner Blätter, in den Humoresken, Stimmungsbildern, Skizzen und Anekdoten ist Zille ein Sprachmeister Berliner Milieuschilderung und Situationskomik. Bild und Text bilden eine unlösbare Einheit, die sich auch als kompetentes Wörterbuch des Berliner Mutterwitzes und der Mundart darstellt.

Schauspieler und Zille-Darsteller Walter Plathe, auch 1. Vorsitzender vom Heinrich Zille Freundeskreis e.V., hat diese originalen und von Heinrich Zille handsignierten Lithografien erworben und stellt sie dem Museum zur Verfügung. „Das Zille-Museum im Nikolaiviertel hat es verdient, dass mit diesen beeindruckenden Lithografien von Zille ein weiteres Detail seines großen Schaffens öffentlich gezeigt wird“, sagt Plathe. „Es sind einzigartige Zeugnisse aus seinem Leben und der damaligen Zeit und wirklich sehenswert!“

Von insgesamt 48 Bildern werden nun im Zille-Museum im 1. Teil der Ausstellung 16 Bilder zu sehen sein.

Das privat betriebene Zille-Museum Berlin befindet sich seit August 2002 im Nikolaiviertel in der Propststraße 11. Kostbare Werke wie Zeichnungen, Grafiken und Fotos zeugen vom großen Schaffen des Malers, Zeichners und Fotografen Heinrich Zille. Im kleinen Kino sind Ausschnitte des Films „Det war Zille sein Milljöh“ zu sehen. Im Shop gibt es ausgewählte Zille-Artikel und Souvenirs wie Bücher oder Bilder.

Das Zille-Museum Berlin hat dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Infos, Auskünfte und Tickets: www.zillemuseum-berlin.com