9. August 2022
Radweg

Baubeginn für Radweg auf der Müllerstraße

Zukünftig wird die Müllerstraße zwischen Leopoldplatz und dem S- und U-Bahnhof Wedding sicher und komfortabel mit dem Fahrrad befahrbar sein. Die Bauarbeiten für den Radweg zwischen Luxemburger Straße / Schulstraße und Lynarstraße / Lindower Straße beginnen am Dienstag, 28. Juni 2022. Insgesamt entsteht bis Ende Juli ein Radweg mit einer Gesamtlänge von rund 1,3 Kilometern.

Das Straßen- und Grünflächenamt Berlin Mitte gestaltet die Fahrbahnseitenbereiche, in denen heute noch Pkw geparkt werden, zu Radverkehrsanlagen um. Im ersten Schritt werden teilweise Deckschichtsanierungen vorgenommen. Anschließend werden die Radverkehrsanlagen abschnittsweise markiert und im Nachgang dann durch Poller baulich vom verbleibenden Kfz-Fließverkehr getrennt. Die notwendigen Aufstellflächen für Lieferverkehre der Gewerbeeinheiten in der Müllerstraße, Stellplätze für Mobilitätseingeschränkte und Taxiaufstellflächen werden dann in die Seitenstraßen Schulstraße, Antonstraße, Triftstraße und Burgsdorfstraße verlegt.

Die Umsetzung der Gesamtmaßnahme zwischen Luxemburger-/Schulstraße und S-U-Bahnhof Wedding verläuft in vier Bauabschnitten (gegen den Uhrzeigersinn entlang der Müllerstraße):

  1. Die Müllerstraße bekommt einen Radweg.
    Die Müllerstraße bekommt einen Radweg.
    Foto: A. Strebe

    Bauabschnitt: Luxemburger Straße bis Triftstraße vom 28.6. – 5.7.

  2. Bauabschnitt: Triftstraße bis S-U-Bahnhof Wedding vom 5. – 12.7.
  3. Bauabschnitt: S-U-Bahnhof Wedding bis Gerichtstraße vom 12. -19.7.
  4. Bauabschnitt: Gerichtstraße bis Schulstraße vom 19. – 26.7.

In diesem Zusammenhang werden die Fahrzeugführer aller im Bereich des ersten Abschnitts derzeit noch parkenden Fahrzeuge dazu aufgefordert, ihre Fahrzeuge ab dem 25.6. umzuparken. Ab dem 28.6. entfernt das Bezirksamt alle verbleibenden Fahrzeuge kostenpflichtig. In den angegebenen Zeiträumen werden die Seitenbereiche bearbeitet. Die Müllerstraße wird im jeweiligen Abschnitt für die Zeit der Bauphasen auf eine Fahrspur reduziert.

Bezirksstadträtin Dr. Almut Neumann:

„Es war ein weiter Weg bis zu diesem Fahrradweg. Umso mehr freue ich mich, dass wir endlich auf einem wichtigen Teilabschnitt der Müllerstraße für Radfahrer*innen sicherere Bedingungen schaffen. Mir ist es wichtig, dass sich alle Menschen in Mitte gefahrlos auf dem Fahrrad bewegen können. Deswegen arbeite ich mit dem Straßen- und Grünflächenamt daran, beim Ausbau der Radwege zügiger voranzukommen als in der Vergangenheit.“

Während der Pandemie waren in der Müllerstraße temporäre Fahrradstreifen – sogenannte Pop-up-Radwege – entstanden.