24. Oktober 2021
Der Boulevard Unter den Linden ist auch wegen seines Straßengrüns für Berlin von besonderer Bedeutung.

Unter den Linden wird Hauptstadt Boulevard

Seit einigen Tagen können sich Bürger über die ersten Ideen zur Neugestaltung des Boulevard informieren – und selbst Vorschläge abgeben.

Die Straße Unter den Linden soll zwischen Pariser Platz und Schlossbrücke mit einem grundlegenden Umbau zu einem attraktiven Hauptstadt.boulevard aufgewertet werden. Im Einklang mit dem Denkmalschutz soll eine neue Gestaltung mehr Aufenthaltsqualität und mehr Platz für ÖPNV, Rad- und Fußverkehr bieten. Außerdem und insbesondere langfristig auch mehr Klimaresilienz in Form von Stadtgrün und Versickerungsflächen.

Die bepflanzte Referenzfläche vor dem Hotel Adlon zeigt, wie die neue Grüngestaltung des Mittelstreifens aussehen kann. Dieser Abschnitt wurde als Beispielfläche ausgewählt, weil hier der Straßenquerschnitt bereits den historischen Vorgaben entspricht und der Gehweg breiter als in den angrenzenden Abschnitten ist.

Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz:

„Unter den Linden ist eine der bedeutendsten Straßen Berlins, ein weltberühmter Boulevard – der nach den langen Jahren mit der U-5-Baustelle endlich wieder sichtbar und neu gestaltbar wird. Die Bürgerinnen und Bürger Berlins sind von Anfang an eingeladen, ihre Ideen zur künftigen Gestaltung von Unter den Linden einzubringen. Um diesen Stadtraum auch in Zeiten der Erderhitzung lebenswert und attraktiv zu gestalten, werden wir insbesondere mehr Grün und mehr entsiegelte Fläche schaffen. Und wir werden den Straßenraum zugunsten des Umweltverbunds aus Rad-, Fußverkehr und ÖPNV sicher umgestalten.“

Mehrere Phasen
Der Boulevard Unter den Linden ist auch wegen seines Straßengrüns für Berlin von besonderer Bedeutung.
Der Boulevard Unter den Linden ist auch wegen seines Straßengrüns für Berlin von besonderer Bedeutung.

Die Modernisierung des Boulevards findet in mehreren Phasen statt und beginnt im Oktober zunächst mit einer temporären Lösung. Hierfür wird zunächst die Fahrbahndecke saniert und anschließend der Straßenraum neu aufgeteilt. So erhalten Radfahrende, Busse und der Autoverkehr jeweils eine Fahrspur. Im Sommer 2022 sollen die Markierungsarbeiten abgeschlossen sein. Danach beginnen die Vorbereitungen für die langfristige Neugestaltung, deren Planung und Umsetzung einige Jahre in Anspruch nehmen werden. Im Fokus  steht der etwa 770 Meter lange Abschnitt zwischen Wilhelm- und Universitätsstraße.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich an einer Stadtdebatte zur nachhaltigen Umgestaltung des Boulevards zu beteiligen. Auf der Plattform mein.berlin.de sind bis zum 04. Oktober 2021 Möglichkeiten eingerichtet. Die Anregungen und Wünsche werden gesammelt und für die weitere Planung ausgewertet.