Konzertreihe Neue Meister lädt ein

Das DRIVE. Volkswagen Group Forum wird zum neunten Mal zur Bühne der erfolgreichen Konzertreihe NEUE MEISTER. Am 5. November präsentieren das Deutsche Kammerorchester (DKO) Berlin und das Label Neue Meister gemeinsam mit dem DRIVE Vertreter der „Modern Classical Music“. Neben Stücken aus aktuellen Alben werden auch Weltpremieren zu hören sein. Mit dabei sind unter anderem der Berliner Komponist Robot Koch, die australische Musikerin Savannah Jo Lack sowie der deutsche Violinist Iskandar Widjaja.
Die Berliner Veranstaltungsreihe zeigt, wie vielseitig moderne Klassik der Gegenwart ist. Bei dem Konzert im DRIVE präsentiert der Berliner Electronica-Produzent und Komponist Robot Koch eine Weltpremiere: sechs Stücke, die er zusammen mit der australischen Violinistin und Komponistin Lack speziell für die Neue Meister-Reihe komponiert hat. Lacks Streicher-Arrangements sowie Kochs detailreiche Klanglandschaften schaffen einen einzigartigen Sound elektronischer Musik. Der in Berlin geborene Violinist Widjaja spielt Ausschnitte aus seinem neuesten Album „Mercy” – Interpretationen von Arvo Pärt, Max Richter und J. S. Bach.
Auf der Bühne zeigt auch die Violinistin und Bratschistin Yura Lee ihr Können. Die Südkoreanerin gewann als Einzige 2013 den ARD Musikwettbewerb in vier Kategorien. John Metcalfe gehört zu den Vertretern der melancholischen Kammerpop-Musik. Eine weitere Premiere sind die Stücke aus Clemens Christian Pötzschs neuem Album „Remember Tomorrow“, das klassische Klangsprache und Improvisation mit elektronischen Elementen und Kontrabass-Tönen vereint. Die musikalische Erzählung „Signals from Shushan” für Violine und Streichorchester von Max Doehlemann ist der Geigerin Liv Migdal gewidmet.

NEUE MEISTER
Montag, 5. November 2018, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
Friedrichstraße 84, 10117 Berlin (DRIVE. Volkswagen Group Forum)