30. September 2022
Swingin‘ Hermlins. Foto: Uwe Hauth

Open-Air-Finale beim Kultursommerfestival

Endspurt beim 90-tägigen Veranstaltungsmarathon: Zum großen Open-Air-Finale lädt das Kultursommerfestival mit einer ganzen Reihe hochkarätiger Veranstaltungen ein — wie immer umsonst und draußen. Wann? Am kommenden Sonntag, den 18. September.

Knauer meets Gershwin

Nach seinem umjubelten Konzert am 12. August gemeinsam mit seinen drei Pianisten-Kollegen, kehrt Sebastian Knauer auf den Walter-Benjamin-Platz zurück. Der preisgekrönte Pianist blickt auf eine 30 jährige Konzertkarriere zurück, die ihn in über 50 Länder auf vier Kontinenten konzertieren lies.  Adjektive wie „Brillant“ (Neue Zürcher Zeitung), „Exzellent“ (Die Presse Wien) oder „Fantastisch“ (Stern), sind ständige Reaktionen auf die Konzerte dieses Ausnahmepianisten.

George Gershwin war sicher einer der populärsten Komponisten in den USA. Sein „Porgy and Bess“ war die erste eigenständige Oper Nord Amerikas. Viele seiner Kompositionen sind sogenannte Evergreens, wie z.B. die „Rhapsody in Blue“, „Ein Amerikaner in Paris“ oder die Hits aus seinen vielen Broadway Musicals. Was kann es schöneres geben, als wenn ein begnadeter Pianist auf einen solchen Kompositions-Giganten trifft – Wenn Knauer auf Gershwin trifft?

 Sonntag, 18. September | 14 Uhr
Open air | umsonst & draußen
Walter-Benjamin-Platz Berlin

Der Eintritt ist frei.

Mozart in Mitte
Das Kammerorchester beim Open-Air-Finale des Kultursommerfestivals.
Das Kammerorchester beim Open-Air-Finale des Kultursommerfestivals.
Foto: Manuel-Joel Mandon

Das Deutsche Kammerorchester Berlin wurde im Herbst 1989 gegründet und ist seitdem ein fester und erfolgreicher Bestandteil der Berliner Orchesterlandschaft. Solisten wie z.B. Daniel Hope, Nigel Kennedy, Ben Becker oder Katharine Mehrling sind seit Jahren mit dem Orchester eng verbunden.

Im Rahmen des Kultursommer Festivals Berlin präsentieren sie auf dem Berliner Gendarmenmarkt das Konzert „Mozart in Mitte“. Zu hören ist unter Anderem „Die kleine Nachtmusik“ oder ein „Divertimento“, welches Mozart nach seiner Heimkehr aus Italien in Salzburg komponierte. Es spiegelt die Lebensfreude und das Lebensgefühl Italiens wieder. Wo passt diese Musik besser hin, als auf den Berliner Gendarmenmarkt?

 Sonntag, 18. September | 14 Uhr
Open air | umsonst & draußen
Gendarmenmarkt  Berlin 

Der Eintritt ist frei.

Let it Swing
Swingin‘ Hermlins. Foto: Uwe Hauth
Swingin‘ Hermlins.
Foto: Uwe Hauth

Mit den The Swingin‘ Hermlins lässt Andrej Hermlin die Ära von Gwen Miller, Benny Goodman und Frank Sinatra mit größtmöglicher Authentizität und Originalität wieder auferstehen. The Swingin‘ Hermlins, mit dem kongenialen Geschwisterpaar Rachel und David Hermlin als Solisten, verschmelzen mit der von ihnen auserwählten Zeitepoche. Ein Swingkonzert der besonderen Art.

 Sonntag, 18. September | 14 Uhr
Open air | umsonst & draußen
Schloßpark Schönhausen

Der Eintritt zu allen drei Veranstaltungen beim Open-Air-Finale ist frei.