22. Mai 2024
Ernst-Reuter-Saal

Vorstellungen auch im Ernst-Reuter-Saal

Die Komödie am  Kurfürstendamm ist mit Umzügen in Übergangsquartiere schwer gebeutelt. Neben dem Theater am Potsdamer Platz ist auch der Ernst-Reuter-Saal ein Ausweichstandort. Hier finden auch Konzerte und Lesungen statt.

UND WER NIMMT DEN HUND?

In der Komödie im Ernst-Reuter-Saal steht weiterhin die Produktion „Und wer nimmt den Hund?“ auf dem Spielplan. Bruce Willis und Demi Moore haben es vorgemacht: Man kann auch friedfertig auseinandergehen. Das möchten auch Doris (Marion Kracht) und Georg (Michael Roll), die sich nach 23 Ehejahren trennen wollen. Besser: Er möchte sich von ihr trennen, denn er hat eine Jüngere kennengelernt, die ihn sichtlich beflügelt. Hinzukommt: Sie ist Zoologin – genau wie er – und er kann mit ihr bestens über die Fortpflanzung von Quallen fachsimpeln. Damit die Trennung nicht in einen Rosenkrieg ausartet, vertrauen Doris und Michael sich einer Trennungstherapeutin an, um unter anderem mit ihr zu klären, wer den Hund und wer das Haus bekommt. In den Therapiestunden schenken die beiden sich nichts: Zwischen Selbstfindung und Eifersucht, Bewältigung einer Mid-Life-Crisis und wieder aufflammender Leidenschaft erleben die zwei eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Das Tempo ist rasant und dank der pointiert bissigen Dialoge schaut das Publikum gerne dabei zu, wie zwischen dem Paar die Fetzen fliegen.

Premiere am 13. Oktober 2023, Vorstellungen bis 4. November 2023

DAS PERFEKTE GEMEIMNIS

Die Ende Oktober ihre Premiere feiernde Produktion „Das perfekte Geheimnis“, nach dem italienischen Originalfilm „Perfetti Sconisciuti“ von Paolo Genovese ist noch bis Ende Dezember im Theater am Potsdamer Platz zu sehen. Martin Woelffer inszeniert diesen erfrischend modernen Theaterabend über Freundschaft, Beziehungen, tägliche Schwindelei und den Mut zur Aufrichtigkeit. Auf der Bühne stehen u. a. Tessa Mittelstaedt, Henriette Richter-Röhl, Karim Chérif und Tobias Licht.

Premiere am 29. Oktober 2023, Vorstellungen bis 30. Dezember 2023

Walter Plathe – Ich habe nichts ausgelassen

Am 4. November um 16 Uhr liest Walter Plathe aus seiner Autobiographie „Ich habe nichts ausgelassen“ im Ernst-Reuter-Saal und erzählt mit viel Humor seine Lebensgeschichte.

MORD IM ORIENTEXPRESS
Hercule Poirot (Katharina Thalbach) ist stolz auf seine grauen Zellen. Foto: Franziska Strauss
Hercule Poirot (Katharina Thalbach) ist stolz auf seine grauen Zellen.
Foto: Franziska Strauss

Außerdem wird ab dem 26. November wieder der Publikumsliebling „Mord im Orientexpress“ im Theater am Potsdamer Platz gezeigt. Katharina Thalbach inszenierte das Erfolgsstück, in dem sie selbst die Rolle des Hercule Poirot übernimmt:

Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orientexpress von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt. Und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt Hercule Poirot noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten und es findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten …

Wiederaufnahme vom 26. November – 17. Dezember 2023.