Young Euro Classic 2019

Young Euro Classic bringt die jungen Menschen zum Musizieren zusammen. Was kann schöner sein, wenn Kinder die Musik entdecken, dazu tanzen, wenn sie mit- und nachzusingen beginnen – Instrumente erproben, spielerisch, ohne Druck, aber voller Begeisterung? Das hat einen ungeheuren Zauber, Lebensfreude pur: Für die Kinder selbst – und für die Erwachsenen, die sie dabei begleiten, anregen und anleiten dürfen.

Violonist Charles Yang mit dem Schleswig Holstein Festival Orchester. Foto: Kai Bienert
Violonist Charles Yang mit dem Schleswig Holstein Festival Orchester.
Foto: Kai Bienert

Young Euro Classic verwandelt das Konzerthaus am Gendarmenmarkt in eine solche Zauberwelt. Vom 23.-28. Juli finden sich rund 120 junge Workshop-Teilnehmende zusammen. Höhepunkt des Juniorfestivals ist am 28. Juli ein großer öffentlicher Familientag im Konzerthaus, bei dem sie u.a. auch die Ergebnisse ihrer Workshops präsentieren.

Seit zwanzig Sommern ist das Festival eine weltweit einzigartige Plattform für junge Musiker. Mit „Music is my first love“ widmet sich das Festival dem Publikum und Künstlern von morgen. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren, Konzeption: Lea Philippa Heinrich


Music is my first love – Juniorfestival bei Young Euro Classic 2019
23. bis 28.
Juli 2019
Konzerthaus Berlin


Young Euro Classic ist die weltweit wichtigste Plattform des internationalen Orchesternachwuchses für die europäische klassische Musiktradition und ihre Entwicklungen. Jeden Sommer spielen 2 1/2 Wochen lang Orchester aus aller Welt im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Das Festival dynamisiert die internationale Orchesterszene und macht sie wettbewerbsfähiger, indem sich die Orchester einem kundigen Berliner Publikum stellen. Für viele der Pre-Professionals zählen die Auftritte im Konzerthaus oder der Philharmonie zu den prägendsten Ereignissen ihrer Karriere. Außerdem werden neue Orchestergründungen initiiert, befördert und bestehende Initiativen gefestigt – in Berlin und überall auf der Welt.

Mit seinen Orchestern aus aller Welt wird auch die Wertediskussion befördert . Das Orchester als utopisches Miteinander, als Gesellschafts- und Gemeinschaftsmodell der Teilhabe: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Hier wird auf höchstem Niveau von jungen Musikern das gepflegt, was die europäische Orchester-Kultur seit Jahrhunderten auszeichnet, nämlich ihre grenzüberschreitende und integrative Funktion – im Zeichen von Begegnung, von Austausch, von einem Miteinander in friedlicher Koexistenz. In diesen krisenhaften Zeiten sind diese Werte – in Europa und weltweit – eine wichtige Botschaft.